Die Höhle der Löwen #dhdl Warum auch der Locca-Deal im Nachgang gar keiner war

Frank Thelen, Jochen Schweizer und Vural Öger investierten am vergangenen Dienstag in der "Höhle der Löwen" publikumswirksam 350.000 Euro in Start-up Locca - für 14 % der Anteile. Doch obwohl die Show schon im Februar aufgezeichnet wurde, kam der Deal bisher nicht zu Stande.
Warum auch der Locca-Deal im Nachgang gar keiner war

Nicht nur bei myCleaner lief es in Sachen Investment nach dem Auftritt in der “Höhle der Löwen” wie geplant – siehe “Über den MyCleaner-Deal, der im Nachgang gar keiner war“. Auch beim Wiener Start-up Locca lief es nach der Sendung nicht wie erwartet. Ein Blick zurück: Frank Thelen, Jochen Schweizer und Vural Öger investierten am vergangenen Dienstag publikumswirksam 350.000 Euro in das Start-up – für 14 % der Unternehmensanteile. Doch obwohl die Show schon im Februar aufgezeichnet wurde, kam der Deal bisher ebenfalls nicht zu Stande.

“Wir sind nun vor einigen Wochen wieder an sie herangetreten. Wir haben den Löwen 14 % der Anteile an Locca für 350.000 Euro gegeben. Eigentlich wollten wir den selben Betrag für 7 % der Anteile abtreten. Mittlerweile haben wir Angebote von Investoren bekommen, die unsere anfängliche Forderung sogar bei weitem übersteigen”, sagt Locca-Macher Julian Breitenecker im Interview mit Gründerszene. Als Knackpunkt nennt der Österreicher Probleme rund um die “Rechte für den gesamten Quellcode für das Betriebssystem von Locca”. Ein Problem, dass Breitenecker “nicht ganz nachvollziehen” kann.

An Kritik an den Löwen spart Breitenecker dabei nicht: Die Investoren seien schon sehr eigen. Vor allem, weil sie die Due Diligence nicht marktüblich abwickeln würden. Manche Dinge könne man nicht per Email erledigen, fügt er hinzu. Die Verhandlungen mit den potenziellen Investoren wurden demnach schon einmal abgebrochen und später erneut wieder aufgenommen. Im Zuge der Aufzeichnung hätten sich nun zudem einige, andere Investoren bei ihm gemeldet, verkündet Breitenecker stolz. Der Deal war somit bisher keiner und wird vermutlich auch keiner mehr.

Passend zum Thema: “‘Wir hätten den Löwen gerne mehr Contra gegeben’ – Linda Dannenberg (Meisterclass) im Interview

Die Höhle der Löwen – Die Deals der Vox-Show

ds-loewe-nah

In der Vox-Show “Die Höhle der Löwen” suchen Gründer Geld. In dieser fotografischen Übersicht gibt es noch einmal alle Deals der Show im Schnelldurchlauf.

Foto: Locca im TV © VOX

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.