'Würde nicht teilnehmen' Die Höhle der Löwen: So denkt die Szene über die Show

Nächste Woche startet "Die Höhle der Löwen" auf Vox. Wir haben uns kurz vor dem Start der Sendung umgehört, was einige erfahrene Gründer und die Szene zur Show so zu sagen haben. Im Rahmen eines Elevator Pitches haben die Teilnehmer der Sendung die Möglichkeit vor Investoren zu pitchen.
Die Höhle der Löwen: So denkt die Szene über die Show

Schon bald, am 19. August, startet “Die Höhle der Löwen” auf Vox. Noch einmal kurz zum Konzept der Löwen-Sendung: Im Rahmen eines ausführlichen Elevator Pitches haben die Teilnehmer der Sendung die Möglichkeit den fünf Investoren Vural Öger, Judith Williams, Jochen Schweizer, Frank Thelen und Lencke Wischhusen (ausführliche Infos in unserer Liste) ihr Geschäftsmodell vorzustellen. Wenn es gut läuft, investieren die Löwen in das jeweilige Konzept.

Mehr zur Gründer-Show “Die Höhle der Löwen”: “So sieht es in der Höhle der Löwen bei Vox aus“, “Die Höhle der Löwen – so funktioniert die Start-up-Show“, “Die Höhle der Löwen verteilt Geld an Jungunternehmer“.

Meinungen zu “Die Höhle der Löwen”

Wir haben uns kurz vor dem Start der Sendung einmal umgehört, was einige erfahrene Gründer und die Szene zur Show sagen. Hier deren Meinungen zu “Die Höhle der Löwen”:

“Ich finde das Konzept der Show interessant, da erstmals das Thema Unternehmertum einer breiten Zielgruppe vorgestellt wird. Die Frage ist nur, ob ich als Startup wirklich Zeit in Fernsehauftritte investieren sollte oder ob es vielleicht mehr Sinn macht an seinem Start-up zu arbeiten. Gerade für ein junges Startup in der Seed-Phase ist es wichtig, sich intensiv dem Aufbau und Ausbau des Geschäftsmodells zu widmen. Aufgrund dessen würde ich nicht an der Show teilnehmen.”
Claude Ritter, Gründer von Lieferheld und aktuell Mitgründer von Book A Tiger

“Dass mit ‚Die Höhle des Löwen’ nun die Themen Start-ups und Gründerkultur auch ins deutsche Fernsehen Einzug halten, ist für die gesamte Branche ein immenser Gewinn. Die Show könnte dazu beitragen, Unternehmertum und Gründergeist ins Bewusstsein der breiten Masse zu bringen. Für gewisse Unternehmen – wie beispielsweise B2C-Start-ups – bietet die vermehrte Öffentlichkeit sicher einen großen Zugewinn an Aufmerksamkeit und hilft so bei der Steigerung der Bekanntheit der vorgestellten Unternehmen sowie der gesamten Szene. Wie bei anderen Casting-Shows geht es auch hier nicht unbedingt darum, das beste Start-up oder eben das lukrativste Geschäftsmodell zu finden, sondern der Entertainment-Gedanke steht klar im Vordergrund.”
Andreas Schroeter, Gründer von wywy

“Die Show ist ein Weg in die richtige Richtung. Ich finde es toll, dass sich TV-Sendungen mit Unternehmertum beschäftigen und junge Leute dazu motivieren, an Ihren Ideen zu arbeiten. Dass die Unterhaltungsbranche Verantwortung übernimmt und jungen Menschen wieder Ziele vermitteln will ist eine Bereicherung. Auf der anderen Seite bekommen Jungunternehmer eine „kostenlose“ mediale Präsenz und starten dadurch mit einem Bekanntheits-Vorsprung. Mit Sicherheit hilft ein Seed-Investment durch eine TV-Show auch bei der folgenden Kommunikationsarbeit, nachdem das Produkt marktreif ist.”
Hermann Hohenberger, Geschäftsführer von twago.de

“Ein Großteil der Bevölkerung ist der Meinung, dass die Gründer von Start-ups größenwahnsinnige, jugendliche Programmierer sind. Die Sendung “Die Höhle des Löwen” kann dieses Klischee widerlegen und zeigen, dass die Realität ganz anders aussieht. Trotz ihres Alters arbeiten junge Gründer hoch professionell. Das bestätigen schließlich auch die zahlreichen Investments in kreative Ideen. Die deutsche Start-up-Szene wird von der neuen Präsenz im Fernsehen profitieren und die vorgestellten Ideen rege diskutieren. Wir sind gespannt, wie das Format dazu beiträgt, das Interesse am Gründen sowie an der Mitarbeit in Start-ups zu steigern.”
Karsten Schaal, Gründer von food.de

“Aus PR-Sicht kann ich Start-ups, die die Möglichkeit zur Teilnahme an solch einer Show haben, nur raten: RUN, don’t walk! Der Auftritt in einem Prime-Time TV-Format auf einem der größten Sender ist aus PR-Sicht einfach wunderbar, was Aufmerksamkeit und die Steigerung der Bekanntheit angeht. Und dies vor allem, sollte das Start-up B2C-Produkte und -Dienstleistungen anbieten. Wenn die Gründer sich dann tatsächlich in die Höhle des Löwen wagen, sollten sie dabei eins nicht unterschätzen: die audiovisuelle Kraft des Mediums TV. Die Präsentation hier geht weit über die üblichen Pitches und Power Points hinaus. Es hilft also enorm, sollten die Gründer telegen, eloquent und vor allem medientrainiert sein.“
Julia Schössler, Gründerin bei schoesslers

“Kurz vor der ersten geplatzten Spekulationsblase gab’s eine Start-Up Show auf n-tv. Auch damals war es nicht mehr als Entertainment, denn im Fernsehen geht es um die Einschaltquote, nicht um die unbekannten Gesichter auf der Mattscheibe und ihre dem Publikum unbekannten Unternehmen. Genauso gut könnte man die Unternehmen im DALLI-DALLI-Format gegeneinander antreten lassen. Auch das belustigt das Publikum und Geld verteilt die Jury auch!?”
Stephan Jäckel, Unternehmensberater

“Wir hoffen, dass dieses Format zur Entmystifizierung von Unternehmertum beitragen kann. Leider wird der Unternehmer in Deutschland ja noch oft mit einem (“bösen”) Manager gleichgesetzt. Dass es sich aber viel mehr um ein erstrebenswertes Wagnis handelt, zeigt hoffentlich insbesondere Studenten einen alternativen Karriereweg neben der Festanstellung auf.”
Entrepreneurs Club Rostock

“Naja so ein Fernsehauftritt kann schon einiges Wert sein. Es gibt einige Start-ups die durch ihren Auftritt in Shark Tank ihren Durchbruch hatten, auch ohne dass sie Investment bekommen hatten, nur durch die Medienaufmerksamkeit.”
Marius Hilarious

“Ich finde es gut, daß vox dieses Format ins deutsche TV bringt. Es gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, ihr Projekt einem großen Publikum vorzustellen und der Zuschauer lernt neue Ideen kennen, die er ohne die Sendung nie kennengelernt hätte. Somit: alles super für alle. Hoffentlich hat es genug quote, daß es sich dauerhaft etablieren kann.”
Thilo Thoss, Thoss Systembau

Jetzt sind Sie an der Reihe: Wie finden Sie “Die Höhle der Löwen”? Meinungen bitte in den Kommentaren unter diesem Artikel hinterlassen. Danke.

Fotogalerie: “Die Höhle der Löwen”

ds-loewen-galerie

Wir werfen ein Blick in “Die Höhle der Löwen”. Einige Eindrücke der etwas anderen Gründer-Show gibt es in unserer kleinen, aber feinen Fotogalerie. Alle Fotos © VOX/Sony Pictures bzw © VOX.

Foto: VOX/Bernd-Michael Maurer

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.