Start-up-Radar joineasy bietet eine Kommunikationsplattform für Sportler

Schon vor dem offiziellen Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese verheißungsvollen Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch joineasy, ein Social Network für Sportler.
joineasy bietet eine Kommunikationsplattform für Sportler

In Kürze soll der Startschuss für joineasy fallen. Das Berliner Start-up bietet ein Social Network für Sportler an. “Die Kernfunktion besteht darin eine Kommunikationsplattform bereit zu stellen, damit Sportler sich organisieren können und somit besser zueinander finden. Für Sportvereine und Trainer entwickelt joineasy eine wirksame Online-Präsenz sowie ein Marketing- und Management- Instrument, um erfolgreich neue Sportler zu gewinnen und langfristig auf die Bedürfnisse Ihrer Mitglieder einzugehen”, beschreiben die Macher ihr Konzept. Bahn sich da die Rückkehr der Social Networks für Sportler an?

Schon vor dem offiziellen Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.