Start-up-Radar Edicted hilft Anwälten und Jurastudenten

Schon vor dem offiziellem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese verheißungsvollen Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch Edicted, eine Dienstleistungsplattform von Studenten für Juristen.
Edicted hilft Anwälten und Jurastudenten

Ab Juni bietet das Bremer Start-up Edicted Dienstleistungen von Studenten für Juristen an. “Recherche, wissenschaftliche Gutachten, Klageschriften oder andere Artikel werden von Studenten in Zusammenarbeit mit den Anwälten gegen Geld bearbeitet. Der Student erhält neben der relativ hohen Vergütung praktische Erfahrung, während der Anwalt davon profitiert zusätzliche Kapazitäten direkt vor Ort in den Bibliotheken abrufen zu können. Die neue Plattform ermöglicht es uns den Studenten das nötige Anwaltshandwerkszeug mittels von Seminaren beizubringen und die komplette Abwicklung zu automatisieren,” erläutert Gründer Marco Klock das Konzept.

Schon vor dem offiziellen Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle