Hausbesuch bei tado Für jeden der (hoffentlich) richtige Stecker

Wir stöbern mal wieder durch ein schickes Start-up-Büro. Diesmal durften wir uns beim jungen Münchner Unternehmen tado, einem intelligenten Heizungsassistenten, umsehen. Spätestens seit der Übernahme von Nest durch Google ist das Start-up in aller Munde. Und das Büro lohnt sich auch!
Für jeden der (hoffentlich) richtige Stecker

Spätestens seit der Übernahme von Nest durch Google ist auch der intelligente Heizungsassistent tado° in aller Munde. Das Münchner Start-up will Nutzer komfortabel beim Optimieren des Heizungsverbrauchs unterstützen und setzt dabei auf die Nutzung von Smartphone, Hardware an der Heizanlage und die Cloud.

ds-tado-buero

Mit Google/Nest im Nacken will die Jungfirma nun weiter schnell Gas geben und seinen Markt erobern. ds-Haus- und Hoffotograf Andreas Lukoschek durfte sich bei der Jungfirma einmal ganz genau umsehen – er fand unter anderem ganz viele Stecker. Einige Eindrücke gibt es in unserer kleinen, aber feinen Fotogalerie.

Artikel zum Thema
* Tado°-Mitgründer Christian Deilmann über das Internet of Things

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.