Start-up-Radar Kullo will sichere Kommunikation für jeden möglich machen

Schon vor dem offiziellem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese verheißungsvollen Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch Kullo, ein Start-up rund um sichere Kommunikation.
Kullo will sichere Kommunikation für jeden möglich machen

In Wiesbaden entsteht derzeit Kullo, der Start ist für Anfang 2014 geplant. Zum Konzept heißt es auf der Website: “Security is our Passion. That’s why Kullo is so user friendly”. Weiter heißt es: “Secure Communication now possible for everyone”. Im Gespräch mit dem WebMagazin sagte Simon Warta, Mitgründer von Kullo, zudem: “Bei Kullo handelt es sich um eine weltweit benutzbare und sichere Messaging-Lösung für kleine Unternehmen und Einzelpersonen. Jeder Nutzer erhält eine Kullo-Adresse, die mit seinem Kullo-Postfach (Speicherplatz auf einem Server) verknüpft ist. Von da an kann er mit jedem anderen Kullo-Nutzer Textnachrichten und Dateianhänge austauschen”.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.