5 neue Start-ups: Wunderherz, Bingabox, Picturze, Wundersite, Nezasa

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es […]
5 neue Start-ups: Wunderherz, Bingabox, Picturze, Wundersite, Nezasa

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Wunderherz, Bingabox, Picturze, Wundersite und Nezasa vor

Wunderherz verschickt alles rund ums Baby

Babybedarf: „Wir verstehen Mütter“ sagt Gründerin Martina Klank, die unlängst den Online-Shop Wunderherz (www.wunderherz.de) für Mütter und Babys ins Netz gebracht hat. Selbst Mutter einer einjährigen Tochter meint Klank die Bedürfnisse ihrer Zielgruppe aus eigener Erfahrung zu kennen. wunderherz.de ist mit einem breiten Basis-Sortiment gestartet und soll in den nächsten Monaten um zahlreiche Marken und Produkte erweitert werden. Gleichzeitig sollen in Zukunft auch ausgesuchte Produkte für Mütter unter dem Eigenlabel „wunderherz“ das Portfolio erweitern. „Für uns liegt die Zukunft des e-Commerce in persönlicher Ansprache und nicht in einer eher unpersönlichen Massendarstellung einer kaum mehr überschaubaren Produktauswahl. Das ist die Herausforderung, der wir uns stellen möchten“, so Martina Klank weiter.

Bingabox hilft bei der Geschenkeauswahl

Präsente: Auf Bingabox (www.bingabox.com) können Geschenkesuchende ab sofort Präsente aus verschiedenen Lifestyle-Welten finden. Die ausgewählten Produkte sind dabei bereits als Geschenk verpackt und versandfertig. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die bingabox in vielen deutschen Großstädten noch am selben Tag liefern zu lassen sowie die Option des Social-Gifting. Das Unternehmen ist in Idstein im Taunus ansässig und wurde von dem Ehepaar Susanne und Dirk Busshart gegründet.

Photostream mit Picturze erstellen

Party: Mit Picturze (www.musiaq.com) ist unlängst eine Webapplikation online gegangen, die für Facebook-Events einen eigenen Photostrams zusammenstellt, welche die öffentlichen Bilder der Eventteilnehmer und die Bilder, die während der Veranstaltung getaggt werden, anzeigt. Vorteil: Jeder Teilnehmer kann in Echtzeit den Photostream mitgestalten. Gegründet wurde die Applikation von Christopher Bick und Felix Ferchland mit Sitz in Hannover.

Eigene Website für Jobsuchende auf Wundersite

Darstellung: Wundersite (www.wundersite.net) nennt sich ein Konzept, dass es Jobsuchenden und Freiberuflern ermöglichen will, kostengünstig eine eigene Webseite an den Start zu bringen. „Was wir wollen, ist eine persönliche Webseite für jedermann, die einerseits bezahlbar und trotzdem anspruchsvoll ist und die andererseits dafür sorgt, dass der jeweilige Seiten-Inhaber selbst steuern kann, was über ihn im Netz zu finden ist”, sagt Gründer Marcus Meurer, der Wundersite gemeinsam mit Felicia Hargarten in Berlin an den Start gebracht hat. Für knapp 200 Euro erhalten Jobsuchende eine Internetseite mit eigener Domain und E-Mail Adresse. Nach Buchung bestimmt der Kanditat selber, welche Inhalte erstellt werden sollen – das reicht von der Einbindung eines Fotos über die Auflistung von Referenzen und beruflichen Stationen bis hin zur Integration von Social Media Buttons und Kontaktformular.

Mit Nezasa indivuelle Reisen buchen

Reisefieber: Wer abseits vom Massentourismus die Welt erkunden will, der musste sich bei der Reiseplanung bislang online durch den Informationsdschungel kämpfen – oder sich ein spezialisiertes Reisebüro suchen. Ab sofort will das neue Portal Nezasa (www.nezasa.com) diese Aufgabe übernehmen. Das Schweizer Unternehmen mit Sitz in Zürich präsentiert Reise-Optionen für Asien, darunter spezielle Angebote für Golf-Fans und demnächst auch für Geschäftsreisende. Die Zahl der Destinationen wie Südamerika und Afrika soll zeitnah vergrößert werden, heißt es aus dem Unternehmen. „Einzelne Urlaubs-Komponenten möglichst billig im Netz anbieten – das war in den letzten Jahren der klare Trend in der Reisebranche. Eine Folge davon ist, dass der Kunde selbst immer mehr zu organisieren hat. Alternativ dazu gibt es natürlich die Offline-Reisebüros, die Service und Beratung anbieten, aber eben nur zu bestimmten Zeiten. Genau diese Lücke füllen wir nun mit Nezasa und bringen den Komfort eines Reisebüros ins Web“, erklärt Nezasa-Gründer Manuel Hilty das Konzept. Wunschrouten und Vorlieben werden individuell zusammengestellt und können im Anschluss direkt über Nezara gebucht werden.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle