5 neue Start-ups: pflegeleidenschaft.de, Jura TalentRocket, Teamz.de, Proleagion, Your-Pad

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es […]
5 neue Start-ups: pflegeleidenschaft.de, Jura TalentRocket, Teamz.de, Proleagion, Your-Pad

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir pflegeleidenschaft.de, Jura TalentRocket, Teamz.de, Proleagion und Your-Pad vor.

Pflegeleidenschaft.de macht Austausch möglich

Community: Die Gesellschaft wird immer älter und viele davon werden pflegebedürftig. Doch schlechte Arbeitszeiten, schlechte Entlohnung und mangelnde Lobby lassen immer weniger junge Menschen den Beruf des Altenpflegers erlernen. Offensichtlich gibt es auf absehbare Zeit zu wenige Menschen im helfenden Beruf für zu viele pflegebedürftige Menschen – ein großes Problem, das die Politik nur allzu gerne ignorieren mag. Daher startete jetzt Pflegeleidenschaft.de (www.pflegeleidenschaft.de) und versteht sich als Informationsportal für Pflegekräfte und Arbeitgeber. Zu den Features dieser Webseite gehören ein Forum, ein Stellenmarkt, ein gepflegtes Pflegelexikon sowie ein voll integriertes Chat-System für den Austausch der Mitglieder in Echtzeit. Das Ziel der Community ist es, einen effektiven Austausch zwischen Kollegen zu gewährleisten und darüber hinaus seinen Arbeitgeber zu bewerten sowie Stellenangebote zu durchstöbern. Gegründet wurde pflegeleidenschaft.de von Lukas Mazur und hat seinen Sitz in Herford.

Anzeige
Seminare für Gründer – Know-How für Start-ups
Es ist einiges, was erfolgreiche Unternehmer so drauf haben müssen. Eine tolle Geschäftsidee und die Fähigkeit, sie umzusetzen, reichen nicht aus. Und auch, wenn es für alles und jedes Experten gibt, die man anheuern kann: Ohne eigenes Wissen und Können ist alles nichts. Ab sofort bietet deutsche-startups.de deshalb Seminare für Start-ups an, in denen Gründer und gestandene Unternehmer ihre Wissens-Lücken füllen können.
Seminare für Start-ups

Jura TalentRocket hilft Juristen zu Lohn und Brot

Vermittlung: Jura-Absolventen gibt es wie Sand an mehr, meint man. Dennoch scheinen es Kanzleien oftmals schwer zu haben, die richtigen Mitarbeiter aus den Unis heraus zu akquirieren. Hier setzt das Münchener Start-up Jura TalentRocket (www.talentrocket.de) an und will Nachwuchsjuristen und Kanzleien zusammen bringen. Die Nachwuchsadvokaten (Studenten, Referendare und Absolventen) legen ein Talent-Profil an. Darin verweisen sie auf Studienleistungen, juristische Schwerpunkte und individuelle Interessen. Auf dessen Basis können Kanzleien gezielt nach neuen Mitarbeitern und Berufseinsteigern suchen. Ziel dabei ist es, eine möglichst große Bandbreite von Kanzleitypen (Großkanzlei bis Boutique-Kanzlei) und Unternehmen anzusprechen.

Teamz.de vermittelt Aushilfssportler

Teamplayer: Wettkampf geplant und noch immer haben sich zu wenige Mitglieder eines Teams angemeldet? Auf teamz.de (www.teamz.de) gibt es ab sofort die Möglichkeit, gezielt nach Aushilfssportlern zu suchen, die das Team unterstützen und zum Sieg führen wollen. Darüber hinaus bietet das kostenlose Tool die Möglichkeit, Trainings- und Wettbewerbstermine zu koordinieren. Weitere Features befinden sich Angaben zufolge derzeit in Vorbereitung. Von der Idee des Dortmunder Start-ups um Conrad Dreier ist auch Michael Rummenigge, einstiger Bundesliga-Spieler bei Bayern, überzeugt. Er unterstützt das Team von teamz.de.

Proleagion startet als Full-Service-Agentur

Agentur-Neugründung: Vor wenigen Wochen startete mit Sitz in Wiesbaden eine neue Online-Marketing-Agentur, die auf den Namen Proleagion (www.proleagion.de) hört. Die Agentur will Kunden beim Co-Sponsoring über Telemarketing bis hin zu Display Advertising als Full-Service-Dienstleister unterstützen. Hinter der Agentur stehen Mika Uysal, Ingo Scheuer und Klaus Birkenbihl, die sich dabei besonders auf den Geschäftsbereich Leadgenerierung konzentrieren wollen. Alle drei Gründer kommen beruflich aus den Bereichen Online- und Direktmarketing. Aktuell beschäftigt die Agentur eigenen Angaben nach rund 15 feste Mitarbeiter.

Mit Your-Pad eigenes CMS verwalten

individuell: Das neu gestartete Start-up aus Baienfurt (Bodenseekreis) Your-Pad (www.your-pad.de) stellt, wie es der Namen vermuten lässt, die gleichnamigen Your-Pads her. Sie bestehen, so liest es sich auf der Seite des Betreiber, aus vier einzelnen Komponenten: einem interaktiv bedienbaren Tablet-PC, einer diebstahlsicheren und individuell auf jedes Unternehmen anpassbarer Halterung, einer eigenen App und der benutzerdefinierten Oberfläche. Your-Pads können dabei als Infopoint, als Zeitvertreib in Wartebereichen, als digitales Umfragetool, als Werbeträger oder als eine von vielen weiteren Möglichkeiten genutzt werden. Ziel dabei ist es, das Tablet im unternehmerischen Bereich einzubinden. Die Kunden können ihre Inhalte selbst über ein Kundencenter und CMS, was bei jedem Pad dabei ist, verwalten. Gegründet wurde das Unternehmen von Web-Designer Stefan Binder.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.



  1. Marcus

    Interessant, dass Agenturen jetzt auch als Start-Ups gelten …



  2. Gabriel

    “zu wenige Menschen im helfenden Beruf für zu wenige pflegebedürftige Menschen”…?



  3. steve

    wenn du wüsstest was noch alles als startup gilt.. mach mal die augen auf. gibt mehr als nur IT startups (darum dreht sich ja DS)..

  4. Sicher gibt es auch nicht-IT Startups, aber Agenturen, oder auch Freelancer und Franchise-Nehmer gehören da in aller Regel nicht dazu. Da hat Marcus schon recht.



  5. steve

    freelancer, ok
    franchise-nehmer, ok

    agenturen? warum nicht?
    es ist meist eine firma wie jede andere auch, die dienstleistungen für andere firmen erledigt. eine agentur hat meist angestellte und eine gf.
    viele von den agenturen bieten innovative lösungen für probleme an..
    wo ist das problem?



  6. Franz

    ja, ich schließe mich der kritik an. Wobei es mir weniger darum geht, was oder ob etwas ein Start-up ist, als vielmehr ab wann es wirklich erwähnenswert ist.

    Das Jura-Start-Up will Juristen vermitteln und listet gerade mal zwei vergangene events. Neue nicht in Sicht. Das vermittelt kaum den Eindruck von “Start” und “Up”.

    Liebe Deutsche-Startups-Redaktion, ich mag eure Seite, aber ich hatte immer das Gefühl, dass ihr etwas kritischer Auswählt, was ihr aus euren Verteilern wirklich hier veröffentlicht.

    Viele Grüße Franz B.



  7. Marcus

    Kein Problem – aber genau die Innovation vermisse ich. Eine innovative Agentur – klar, finde ich super – aber ist hier für mich nicht zu erkennen…



  8. Sven

    darf das magenta so sein?? Telekom lässt grüßen

Aktuelle Meldungen

Alle