Start-up-Radar: A Space for Art – Team Europe vermietet künftig auch Kunstwerke

Ganz unspektakulär und ohne große Worte verkünden wir an dieser Stelle mit A Space for Art (www.aspaceforart.com) ganz kurz einmal das neue Projekt des Berliner Inkubators Team Europe (Delivery Hero und Co.). Das […]
Start-up-Radar: A Space for Art – Team Europe vermietet künftig auch Kunstwerke

Ganz unspektakulär und ohne große Worte verkünden wir an dieser Stelle mit A Space for Art (www.aspaceforart.com) ganz kurz einmal das neue Projekt des Berliner Inkubators Team Europe (Delivery Hero und Co.). Das Motto des neuen Unternehmens mit Sitz in London und Berlin lautet “We Connect Art And Venues”. Genauer gesagt will das Start-up Kunstwerke und Orte zusammenfügen, miteinander bekannt machen.

Auf der Facebookseite des Start-ups heißt es: “At A Space For Art, we believe that art should be accessible and appreciated on a daily basis. We see empty walls in great restaurants, hotels, yacht clubs and coffee shops that could be filled with the artwork of talented artists. The concept is simple: We want to use everyday venues as exhibition space for stunning artwork by local, young or established artists. Our network of venues include Michelin* restaurants, 5* boutique hotels and trendy coffee shops”. Besitzer von Restaurants, Hotels und Bars können sich über A Space for Art somit Kunstwerke mieten. Ein Konzept, dass keinesfalls neu ist, zahlreiche Galerien und diverse Online-Plattformen setzen bereits auf das Konzept.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.