ezeep gewinnt Mangrove Capital Partners als Investor

EXKLUSIV Am Mittwoch lädt der bekannte Kapitalgeber Mangrove Capital Partners in Berlin zur Mangrove Capital Party. Wie zu hören ist, will das Unternehmen, welches in der Vergangenheit deutsche Start-ups wie brands4friends, cellity und […]
ezeep gewinnt Mangrove Capital Partners als Investor

EXKLUSIV Am Mittwoch lädt der bekannte Kapitalgeber Mangrove Capital Partners in Berlin zur Mangrove Capital Party. Wie zu hören ist, will das Unternehmen, welches in der Vergangenheit deutsche Start-ups wie brands4friends, cellity und DailyDeal unterstützte, in diesem Rahmen auch ein neues Investment verkünden. Wir greifen an dieser Stelle schon einmal voraus: Nach Informationen von deutsche-startups.de steigt Mangrove Capital Partners beim Cloud-based Printing Service ezeep (www.ezeep.com) ein. Das 2010 von Sascha Kellert, Frederic Haitz und Daniel Meisen gegründete Start-up entwickelt für Unternehmen einen Dienst, um das Drucken in der Cloud zu ermöglichen.

Vor Mangrove Capital Partners stiegen schon der High-Tech Gründerfonds, HCM Industriebeteiligungen und der dänische Investor Thomas Madsen-Mygdal bei ezeep ein. Mangrove sicherte sich direkt 16 % an ezeep. Die Höhe der Kapitalspritze ist nicht bekannt. Im Zuge der Finanzierungsrunde statteten auch High-Tech Gründerfonds und Madsen-Mygdal ezeep erneut mit Kapital aus. “Immer wieder haben wir gemerkt, dass die Druckerverwaltung eine Qual ist, vor allem von mobilen Endgeräten aus”, sagte ezeep-Mitgründer Kellert im vergangenen Jahr. “Unternehmen können ihre Drucker damit unkompliziert online verwalten und behalten den Überblick über Nutzung, Zugriff, Kosten und Verbrauch. Komplexe Hardware, Treibermanagement etc. fallen dabei weg”. Weitere Details über die Finanzierungrunde bei ezeep dann vielleicht am Mittwoch.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Artikel zum Thema
* Bahnhof, Cafe, Hotel: Mit Ezeep kann man überall drucken

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.