Hausbesuch bei twago

Ende Juni stieg die insolvente Outsourcing-Plattform twago (www.twago.de) wie Phönix aus der Asche: Der Gelbe Seiten-Verlag Euro Serve Media und der Media-for-Equity-Dienst GMPVC German Media Pool investieren rund 2,25 Millionen Euro in das […]
Hausbesuch bei twago

Ende Juni stieg die insolvente Outsourcing-Plattform twago (www.twago.de) wie Phönix aus der Asche: Der Gelbe Seiten-Verlag Euro Serve Media und der Media-for-Equity-Dienst GMPVC German Media Pool investieren rund 2,25 Millionen Euro in das Unternehmen. Knapp 30 Mitarbeiter arbeiten momentan für twago. ds-Haus- und Hoffotograf Andreas Lukoschek durfte sich beim Berliner Start-up einmal ganz genau umsehen. Er fand Firmengründer, die ihre Mitarbeiter füttern, Anti-Zickenspray und mehrere dicke Autos. Einige Eindrücke der twago-Welt gibt es in unserer kleinen, aber feinen Fotogalerie.

Artikel zum Thema
* twago sammelt Millionenbetrag ein – Outsourcing-Plattform startet wieder durch

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.