Heiraten leicht(er) gemacht mit Honeymoments

Wer schon mal eine Hochzeit selbst geplant hat, weiß, wie viel Aufwand das bedeuten kann. Was nicht alles überlegt, recherchiert, kalkuliert, organisiert, besorgt, aufeinander abgestimmt und umgesetzt werden muss. Kein Wunder, dass es […]
Heiraten leicht(er) gemacht mit Honeymoments

Wer schon mal eine Hochzeit selbst geplant hat, weiß, wie viel Aufwand das bedeuten kann. Was nicht alles überlegt, recherchiert, kalkuliert, organisiert, besorgt, aufeinander abgestimmt und umgesetzt werden muss. Kein Wunder, dass es inzwischen viele Hochzeitsplaner gibt, die den Brautleuten all das abnehmen. Aber nicht jeder kann es sich leisten, alles Organisatorische in bezahlte Hände zu geben. Und nicht jeder will das – weil man aktiv Einfluss nehmen möchte auf das, was an diesem Tag passiert. Und selbst die, die Hochzeitsplaner einschalten, möchten nicht einfach blind alles in ‘fremde’ Hände geben, sie wollen sich informieren, selbst Ideen entwickeln oder das eine oder andere selbst besorgen.

Kein Problem dank des Internets – aber viel dezentrale Sucherei auf Tausenden von Websites. Oder zumindest auf mehreren der inzwischen doch vorhandenen Hochzeits-Portale. Schon Ende 2010 tummelten sich diverse Anbieter in diesem Segment: ”Ja, ich will” – Neue Hochzeitsseiten bringen Schwung ins Heiratsgeschäft. Und es tut sich weiterhin einiges in der Branche: Hochzeitsplaza zum Beispiel ist seitdem von München nach Hamburg umgezogen und hat auch ansonsten einige personelle und strategische Änderungen erfahren: Hanse Ventures holt Hochzeitsplaza von München nach Hamburg – Gründer Nikolaus Zacher tritt ab.

Aber keines der Portale bündelt all die Features unter einem Dach, wie sie bei Honeymoments (www.honeymoments.com) zu finden sind:

  • Marktplatz: Angebote für die Hochzeit anfordern, z. B. einen Fotografen suchen
  • Branchenbuch und Bewertungen: Die perfekte Location und die passenden Dienstleister finden und nach der Feier bewerten
  • Hochzeitsmagazin: Tipps und Trends im online Magazin, Honeymoments TV mit Expertentipps und Vorstellungen außergewöhnlicher Angebote und Locations
  • Hochzeitsdeals: Jede Woche neue Deals rund um die Hochzeit, von der Hochzeitskamera bis zum DJ-Gutschein
  • Hochzeitsshop mit über 1.000 Produkten
  • Planungstools: Von Do To- und Gästeliste, über Kostenmanager und Hochzeitstisch bis hin zur Hochzeitswebsite wird hier alles geboten.

Der Hochzeitsmarkt ist sehr fragmentiert und heterogen. Dies will Honeymoments mit Diensten und Angeboten, die Transparenz bringen, ändern. Davon profitieren die Anbieter, aber natürlich auch die Brautpaare.

Etwa 360.000 Brautpaare pro Jahr (!) in Deutschland sind die Zielgruppe

Seit Januar 2011 ist das Portal live, das von Robert Ginda, Sebastian Röhl und Henning Kosmack gegründet und von Markus Stolz (auch bei MegaZebra) als Business Angel unterstützt wird. Monetarisiert wird über Premium Profile im Branchenbuch, Provisionen, Shop-Artikel und Werbung.

Sich im hart umkämpften Hochzeits-Produkts- und Dienstleistungs-Markt mit einem Online-Portal zu etablieren, ist nicht einfach. Vor allem, weil gerade in diesem Segment viel via Mundpropaganda empfohlen wird und meist lokal begrenzt gesucht und geworben wird. Deshalb waren die Gründer von Honeymoments zum Beispiel auf 10 Hochzeitsmessen deutschlandweit vertreten.

“Lustig war”, erzählt Sebastian Röhl, “dass sich die Anbieter der Nachbarstände auf den Hochzeitsmessen sich noch schnell um 3 Uhr nachts bei Honeymoments angemeldet, damit sie am nächsten Tag allen Brautpaaren sagen konnten, dass sie auch dabei sind.”

PS: Unter allen Kommentatoren, die innerhalb von 10 Tagen ab Erscheinungsdatum dieses Artikels posten, warum ausgerechnet sie gewinnen müssen, dürfen wir einen 30 Euro-Gutschein für den Hochzeits-Shop von Honeymoments verlosen. Und nein, heiraten muss man deswegen nicht sofort ;-)

Elke Fleing aus Hamburg liefert Texte aller Art, redaktionellen Content und Kommunikations-Konzepte. Sie gibt Seminare, hält Vorträge und coacht Unternehmen. Bei deutsche-startups.de widmet sie sich vor allem Themen und Tools, die der Erfolgs-Maximierung von Unternehmen dienen.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick

Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick
Montag, 18. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (18. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Accel und der Berliner Geldgeber Point Nine Capital investieren in Zenaton.

#Ruhrgebiet Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode

Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Das Daten-Sammeln kann einem Unternehmen Zeit verschaffen, bis man weiß, mit welchem Anwendungsfall man sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten will. Typischerweise liegen dann aber Daten nicht so vor, wie man sie benötigt. Deshalb muss man den Prozess umdrehen”, sagt Marc Weimer-Hablitzel vom Data Hub.

#Zahlencheck Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!

Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

Die Krise bei Wooga ist vorbei! Der Umsatz des Grownups ging 2017 zwar erneut zurück, auf 34,4 Millionen Euro. Gleichzeitig erwirtschaftete die Daddelschmiede aber wieder einen Jahresüberschuss in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

#DealMonitor Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden

Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden
Freitag, 15. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (15. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: fos4X bekommt 8,2 MIllionen. Zudem gelingt Home24 ein guter Start an der Börse.

#Fragebogen Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”

Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”
Freitag, 15. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In Berlin würde ich mehr echte Startup Campusse wünschen, das heißt zum Beispiel alte Klinik- oder Fabrikgelände, die komplett für Start-ups nutzbar sind. Dazu einfachere Visa-Regularien für Nicht-EU-Fachkräfte”, sagt Paul Schwarzenholz, Mitgründer von zenloop.

#DealMonitor Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Donnerstag, 14. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im aktuellen #DealMonitor (14. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: nextmarkets sammelt 6 Millionen Euro. Zudem investieren Project A, Holtzbrinck Ventures und Flixbus-Mitgründer Jochen Engert in sennder.

#Podcast Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise

Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise
Donnerstag, 14. Juni 2018 ds-Team

Das Sinnbild des Verkäufers – der klingelnde, anklopfende Staubsaugervertreter, der von Tür zu Tür zieht – ist im B2B-Bereich so nicht vorstellbar. Doch das Prinzip existiert auch hier. Wie wird die sogenannte Kaltakquise bei B2B-Sales betrieben?

#DealMonitor Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Mittwoch, 13. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (13. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Project A investiert in Azowo und Testbirds sammelt 7 Millionen ein.

#Eventtipp #Köln Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night

Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Jetzt schon vormerken: Im Juli steigt die Cologne Startup Summer Night. “Die Cologne Startup Summer Night ist eine tolle Idee und sollte fest im Kalender der Kölner Startupszene stehen!”, sagt Thomas Bachem, Gründer und Kanzler der CODE University of Applied Sciences in Berlin.

#Gastbeitrag Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke

Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Gerade bei Online-Produkten sammelt sich die Masse (logischerweise) auf der Startseite. Nach und nach verbessert man sich im sogenannten Funnel dann bis zum Grande Finale, der Seite, auf der die Conversion letztlich stattfindet.