Felix Haas und Co. treten bei amiando ab – Neuer amiando-Chef wird Norbert Stockmann

Es ist soweit: Knapp zwei Jahre nach der Übernahme durch Xing treten Felix Haas, Sebastian Bärhold, Dennis von Ferenczy und Armin Bauer, die Gründer der Event- und Ticketplattform amiando (www.amiando.de), Anfang September ab. […]
Felix Haas und Co. treten bei amiando ab – Neuer amiando-Chef wird Norbert Stockmann

Es ist soweit: Knapp zwei Jahre nach der Übernahme durch Xing treten Felix Haas, Sebastian Bärhold, Dennis von Ferenczy und Armin Bauer, die Gründer der Event- und Ticketplattform amiando (www.amiando.de), Anfang September ab. Der Abgang erfolgt “planmäßig”, teilt das Unternehmen mit. Neuer Geschäftsführer der Xing-Tochter wird Norbert Stockmann (s.o.), zuletzt Chef von Ticket Online. Stockmann tritt seinen Job bei amiando bereits am 16. Juli an. “Gemeinsam mit meinen Gründerkollegen bin ich stolz darauf, dass wir amiando seit der Gründung 2006 zu einem international erfolgreichen Player im Online-Ticketing-Markt aufbauen konnten”, sagt amiando-Mitgründer Haas.

Stockmann steht künftig gemeinsam mit dem Xing-Manager Julian de Grahl, der den schönen Titel Vice President Vertical Businesses & Paid Memberships trägt, an der Spitze von amiando. de Grahl wirkt bereits seit 2010 in der Geschäftsführung von amiando. “Ich freue mich sehr, dass wir mit Norbert Stockmann einen der erfahrensten Branchenexperten dafür gewinnen konnten, diesen Erfolgskurs gemeinsam mit XING und dem amiando Team auszubauen”, sagt Haas. Xing hatte amiando im Dezember 2010 für maximal 10,35 Millionen Euro übernommen. Der Kaufpreis betrug zunächst 5,1 Millionen Euro. Ende März 2013 erfolgt “in Abhängigkeit von verschiedenen Voraussetzungen” eine weitere Zahlung von bis zu 5,25 Millionen Euro.

Weltreise geplant

Geknüpft war diese letzte Tranche an “bestimmte Umsatz- und Ergebnisziele”. Diese wurden auch fast alle erreicht, so dass die Summe fast komplett ausgezahlt wird. Offenbar geht es aber nur um einige hundertausend Euro, die fehlen. Hass und seine Mitstreiter nehmen nun erst einmal ein Auszeit. Der leidenschaftliche Flieger plant eine Weltreise. “Im Idealfall im eigenen Flugzeug”, sagt er gegenüber deutsche-startups.de. Danach will Haas dann “auf jeden Fall wieder” ein Unternehmen gründen: Er habe da schon einige Ideen im Kopf. Bei der Neugründung kommen dann auch wieder die verbliebenen amiando-Mitstreiter ins Spiel: “Wir planen schon wieder etwas gemeinsam zu gründen”. Den neuen Geschäftsführer Stockmann weihte Hass unterdessen schon in alle Geheimnisse des Unternehmens ein. Mit Stockmann scheint ein idealer Kandidat – mit reichlich Erfahrung im Ticketsegment – für das noch junge Unternehmen gefunden worden zu sein. Bei Ticket Online dürfte dieser schon deutlich dickere Bretter gebohrt haben.

Artikel zum Thema
* Xing übernimmt amiando – Kaufpreis: 10,35 Millionen Euro

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.