ElitePartner.de-Gründer Arne Kahlke und Sören Kress starten Ausgezeichnet.org

Mit Ausgezeichnet.org (www.ausgezeichnet.org) melden sich Arne Kahlke und Sören Kress, die Gründer von ElitePartner.de (www.elitepartner.de), in der Gründerszene zurück. Das neueste Baby der Hanseaten ist ein Online-Gütesiegel. Bereits Ende Januar ging das Start-up, […]
ElitePartner.de-Gründer Arne Kahlke und Sören Kress starten Ausgezeichnet.org

Mit Ausgezeichnet.org (www.ausgezeichnet.org) melden sich Arne Kahlke und Sören Kress, die Gründer von ElitePartner.de (www.elitepartner.de), in der Gründerszene zurück. Das neueste Baby der Hanseaten ist ein Online-Gütesiegel. Bereits Ende Januar ging das Start-up, welches bisher unter dem Arbeitstitel Aubii lief, offiziell in die Betaphase. Das Gütesiegel ist speziell für kleine und mittelständische Unternehmen gedacht. Zum Konzept: Kunden können mit Hilfe von Ausgezeichnet.org ihre bereits vorhandenen Bewertungen aus Vergleichsportalen und Shoppingplattformen wie Amazon, billiger.de und ciao.de in einem Siegel auf ihrer Homepage anzeigen lassen. In der Grundversion ist Ausgezeichnet.org kostenlos, die Premiumversion kostet 30 Euro im Monat.

“78 % der Deutschen finden Gütesiegel für Anbieter wichtig“, sagt Kahlke. “Wer in Zukunft keine Kundenbewertungen im Netz hat, wird es schwer haben neue Kunden zu gewinnen, schließlich informieren sich 63 % online über regionale Anbieter. Die stärkste Altersgruppe sind mit 70,1 % die 30 bis 40-Jährigen.” Bleibt die Frage, ob die Online-Welt noch mehr Gütesiegel verträgt! Erst Ende des vergangenen Jahres startete Boris Polenske, der bereits klicksoft, klickTel und pkw.de gründete, geprueft.de (www.geprueft.de). “geprueft.de hilft Unternehmen ihre Kundenzufriedenheit zu messen und zu steigern”, sagt Polenske. Weitere Wettbewerber wären der Bewertungsdienst eKomi (www.ekomi.de) oder auch Customer Alliance (www.customer-alliance.de).

ds_ausgezeichnet

“Der Vorteil von geprueft.de im Gegensatz zu anderen Anbietern liegt darin, dass wir mit geprueft.de eine Marke aufbauen und das das Produkt über verschiedene Branchen hinweg universell eingesetzt werden kann”, sagt Polenske. Als Zielgruppe hat der Kölner langfristig “alle Unternehmen mit einer Webseite” im Auge. Momentan kümmert sich die geprueft.de-Mannschaft aber “primär um Hotels und Internetangebote”. Funktionieren kann die Vielfalt an Gütesiegeln, wenn die verschiedenen Anbieter sich auf bestimmte Branchen oder Zielgruppen spezialisieren, ansonsten wird auch “ein All-In-One Siegel” wie Ausgezeichnet.org schnell beliebig. Am Ende des Tages dürfte für Kunden des Gütesiegels aber entscheidend sein, wie vertrauenswürdig Nutzer einer Website einen Bewertungsdienst finden.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Der Wettbewerb im Gütesiegelsektor wird auch immer härter. Ich kenne jemanden bei dem läuft der Online Shop auch ohne Gütesiegel sehr gut. Mal sehen wie sich die ganze Branche entwickelt. Möglich dass es einmal ohne Gütesiegel nicht mehr gehen wird, aber ob das auch sicher ist?

  2. Glückwunsch an die beiden! Geile Typen!

  3. inwieweit ist hier dann “trusted shops” ein Wettbewerber?



  4. Toto

    wieviele Gütesiegel soll es denn noch geben? Gibt es doch jetzt schon für jeden Mist. Ein paar haben sich durchgesetzt aber noch eines mehr? Braucht doch kein Mensch…



  5. Dieter

    Bei all den Gütesiegeln blickt eh keiner mehr durch, da braucht man schon Gütesiegel für Gütesiegel.

  6. Wir von Ausgezeichnet.org glauben an eine Ko-Existenz verschiedener Gütesiegel, die alle ihre Relevanz haben. Wir fahren einen einzigartigen Ansatz. Es ist heutzutage wichtig auf verschiedenen Plattformen gut bewertet zu sein und das führen wir in unserem Siegel zusammen.

  7. Glückwunsch,
    schneller effizienter RegProzess, und auch eine Bewertung abgeben ist unkompliziert.

    Weiter so,
    Gruss, daniel

  8. Ich bin auch eher der Meinung, dass es mehr als genug Gütesiegel gibt. Naja, vielleicht schrumpft der Markt in absehbarer Zeit wieder zu wenigen vertrauenswürdigen Siegeln.



  9. Daniel

    Arne, das ist doch wundersam. Natürlich findet ihr ein paar Shops, die da mitmachen.

    Aber: Bevor es sich auch nur ansatzweise rechnet müsstet ihr doch mindestens 500 Shops finden, die da mitmachen.

    Was ihr wohl erhofft ist: Viele Shops finden die mitmachen und das Business dann von selbst läuft.

    Aber glaubt ihr wirklich, dass ihr eines Tages mal tausende online Shops habt mit zich Mitarbeiten? Ne



  10. Hans

    Mittlerweile kann man doch in seinem Shop eine eigene Gütesiegel-Grafik einbauen, fällt doch eh keinem auf :-)

Aktuelle Meldungen

Alle