Kurzmitteilungen: commercetools, Nachbarschaftsauto, hellblaurosa, Supreme, CODE_n

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht […]
Kurzmitteilungen: commercetools, Nachbarschaftsauto, hellblaurosa, Supreme, CODE_n

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht alle passenden Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In unserer Rubrik “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen (fast) täglich aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht, nur kürzer! Gerne befassen wir uns auch mit ihrer Start-up-Nachricht, schicken Sie uns einfach eine Mail. Heute geht es um commercetools, Nachbarschaftsauto, hellblaurosa, Supreme und CODE_n.

Millonenschwere Kapitalspritze für commercetools

* Kapitalspritze: Das Münchner Start-up commercetools (www.commercetools.de) sammelt nicht nur – wie berichtet – ProFIT-Geld aus Berlin ein, sondern erhält zudem eine millonenschwere Kapitalspritze. Bayern Kapital, High-Tech Gründerfonds, BayBG und Privatinvestoren wie Klaus Wecken statten den Anbieter von On-Demand-Shopsystemen mit einer Summe “im mittleren Millionenbereich” aus. “Die erfolgreiche Finanzierungsrunde bringt commercetools auf die Zielgerade, mittelfristig die Marktführerschaft im E-Commerce für mittelständische Online-Händler zu übernehmen“, sagt Dirk Hörig, Geschäftsführer von commercetools. “Für uns als mittelstandsorientierten Beteiligungskapitalgeber ist es besonders wichtig, dass ein mittelständisches Unternehmen wie commercetools auch für kleine und mittlere Händler bezahlbare und profitable Wege in den Onlinehandel zeigt. Die neuen Cloud-Produkte machen das möglich”, sagt Alexander Ullmann von der der BayBG. Dann kann commercetools jetzt durchstarten – in München und in Berlin.

dieBeschleuniger steigt bei Nachbarschaftsauto ein

* Einstieg: dieBeschleuniger, ein Netzwerk von IT-­Unternehmern und Web-­Spezialisten, steigt beim Carsharing-Dienst Nachbarschaftsauto (Trendsegment “Privates Carsharing” bearbeitet, ging im März dieses Jahres an den Start. “Nachbarschaftsauto ist ein besonders spannendes Unternehmen für uns”, sagt Benjamin Kampmann von dieBeschleuniger. Mitbewerber tamyca (www.tamyca.de) holte sich gerade den Frühphasen-Investor Kizoo ins Haus.

hellblaurosa steht zum Verkauf

* Zu verkaufen: Der Online-Shop hellblaurosa (www.hellblaurosa.de), der hochwertige Baby- und Kindermode anbietet, steht “aus privaten Gründen” zum Verkauf. “Für die Sommersaison 2012 wurde bereits Ware geordert, so dass der Shop ohne Unterbrechung weiter fortgeführt werden kann”, sagt Mitgründer und Geschäfsführer Glenn Gonzalez. Zum Verkauf stehen die Domain, die eingetragene Marke, die Shopsoftware, Kundendatei, Lager und der Presseverteiler. Zuletzt kümmerte sich ein 7-köpfiges Team um hellblaurosa. Für das kommende Jahr peilt der Online-Shop für Mütter und Kinder, der über 10.000 Kunden verfügt, einen Umsatz in Millionenhöhe an. “Unsere Nachfolger sollten Erfahrung aus dem Einkauf, Mode und E-Commerce mitbringen”, wünscht sich Gonzalez, der hellblaurosa zusammen mit seiner Frau Alexandra betreibt. Mal sehen, ob Wettbewerber wie tausendkind (www.tausendkind.de), ebenfalls ein Online-Shop für Baby- und Kleinkindprodukte, sich den Wettbewerber unter den Nagel reißen.

Supreme Shop auf Auslandskurs

* Auslandsexpansion: Der eBay-Produktpräsentierer und Shopsystembetreiber Supreme NewMedia (www.supreme.de) setzt zum Sprung über die Landesgrenzen an. Ab dem kommenden Jahr soll es die ersten Länderversionen von Supreme Shop, welches im Sommer dieses Jahres an den Start ging, geben. “Schon seit dem Start der Entwicklung vor zwei Jahren haben wir unser System darauf ausgelegt. In Deutschland haben wir bewiesen, dass wir ein Erfolgsmodell haben, das wir in den kommenden Monaten auf Europa ausdehnen können”, sagt Supreme-Mitgründer Philipp Kraft. Mehr als 3.000 Webshops wurden nach Unternehmensangaben in den vergangenen drei Monaten mit Supreme erstellt. Bei der Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) müssen nur Shopbesitzer zahlen (3% Umsatzprovision), die auch tatsächlich etwas verkaufen.

CODE_n sucht die besten Geschäftskonzepte

* Jetzt bewerben: Im Rahmen des Wettbewerbs CODE_n werden unter dem Motto „Shaping Mobile Life“ die 50 besten Geschäftskonzepte für digitale, mobile Lösungen gesucht. Die 50 vielversprechendsten Unternehmen dürfen ihre Geschäftskonzepte auf der CeBIT 2012 in Hannover präsentieren. “Gute Ideen entstehen überall. Sie brauchen aber Freunde, kritischen Austausch und die nötige Förderung, damit sich daraus auch attraktive Geschäftsmodelle entwickeln“, sagt Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender von GFT Technologies und Initiator von CODE_n. Einsendeschluss für die Bewerbung zum Wettbewerb ist der 30. November 2011. Der Gewinner erhält ein Preisgeld in Höhe von von 25.000 Euro und ein zweijähriges Coaching durch erfahrene Manager.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Google+ und Twitter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Frings

    Aber nur weils kürzer ist, ist die Rechtschreibung ja nicht unwichtiger ;))

Aktuelle Meldungen

Alle