Hausbesuch bei Gigalocal

Um zu Gigalocal (www.gigalocal.de) zu kommen, benutzt man besser den Fahrstuhl: Das Hamburger Start-up ist im siebten Stock bei Hanse Ventures, dem Inkubator von Sarik Weber und Co., eingemietet. Einen Raum hat der […]
Hausbesuch bei Gigalocal

Um zu Gigalocal (www.gigalocal.de) zu kommen, benutzt man besser den Fahrstuhl: Das Hamburger Start-up ist im siebten Stock bei Hanse Ventures, dem Inkubator von Sarik Weber und Co., eingemietet. Einen Raum hat der Dienstleistungsvermittler für sich, den anderen Raum teilt Gigalocal mit dem Autoteile-Vermittler Carmio. Schon 35 Mitglieder gehören dem frisch gestarteten Team an, darunter 20 Festangestellte. Die Miete beträgt eine “niedrige viestellige Summe” pro Monat. Nachdem Sebastian Diemer und Alexander Graubner-Müller – nach langer Wartezeit – mit ihrem Dienst vor Kurzem in Berlin und Hamburg gestartet sind, wollen sie in den kommenden Monaten weitere Ballungszentren erobern. Einige Eindrücke der Gigalocal-Welt in unserer Fotogalerie.

“Als Trend zeichnet sich eindeutig der Bereich ‘Home and Garden Services’ ab. Außerdem ist interessant, dass unter der Woche sehr viel mehr Gigs angeboten werden als am Wochenende”, zieht Diemer ein erstes Resümee. Ende September wird die 10.000-Nutzer-Marke geknackt werden, die täglich eingestellten “Gigs” befinden sich durchschnittlich im dreistelligen Bereich. Kurz nach dem Start hat Gigalocal bereits ein inhaltliches Update hingelegt: Bisher bekam immer der erste Nutzer, der sich auf einen Auftrag hin meldete, den Zuschlag. In Zukunft können sich Nutzer um die Gigs bewerben und Auftraggeber können zwischen offenem Markt, “Premiumleuten” und “verifizierten Runnern” entscheiden.

Artikel zum Thema
* Sehenswert: Sebastian Diemer von Gigalocal im Interview
* Verspäteter Startschuss für Gigalocal – Minijobdienst startet in Berlin
* Gigalocal gewinnt Holtzbrinck Ventures als Investor – Start im Juni in Berlin
* Bigpoint-Gründer Heiko Hubertz steigt bei Toptranslation und Gigalocal ein

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.



  1. Mr. Flop

    Kann es sein, dass das Geschäftsmodell jetzt schon am Henne-Ei-Problem gescheitert ist? Wenn ich mir die Anzahl der “Aufträge” für Berlin so angucken…das werden ja jeden Tag weniger!



  2. Johannes

    Tja, jeden Tag zwiwschen 50 und 100 Gigs a 5 Euro, von denen Gigalocal wieviel Provision bekommt?
    Davon kann man doch keine 35 Leute ernähren …



  3. Thorsten

    na ja so schnell würde ich das nicht sagen, aber es war von Anfang an klar, dass die soooooo schnell es nicht schaffen werden die kritische Masse zu erreichen. Das Problem beim E-commerce ist eh allgemein, dass es kein “Spaßthema” ist, egal wie man es verkauft. Daher ist es immer schwieriger als z.b. für Musikdienste oder so amen Zeugs genug Members an Land zu ziehen. Der Unterschied ist aber, wenn man das geschafft hat, kann man sehr lange auf dem “Thron” bleiben, wenn man nicht ganz vergisst sich auch weiterzuentwickeln. Der Vorteil liegt eben darin, dass es viel schwieriger ist, sich als “Neuer” einen Namen zu machen. Sieht man ja an ebay & Amazon. Da ranzukommen ist schwierig bzw. traut sich seid Jahren leider eh keiner mehr.



  4. Walter

    Wie das mit der Monetarisierung funktionieren soll ist mir auch ein Rätsel.

    Aber vielleicht schafft man vor der Lösung dieser Frage ja einen strategischen Exitpartner. :-)



  5. Andreas

    Wenn die Bürofotos im Mittelpunkt stehen, erlaube ich mir auch, dazu was zu schreiben: Wieso bitte quält man seine Mitarbeiter mit diesen scharfkantigen Mini-Ikea-Tischen? Für ein paar Euro mehr gibts die um Welten bessere Galant-Tische (werden gern von Startups genommen) – Nur ein gutgemeinter Rat

  6. Pingback: Kredito adaptiert das wonga-Modell für Mikrokredite :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle