Fünf Sterne: Customertouch ermöglicht Kundenbefragungen per iPad

In Hotels liegen sie aus, in Arztpraxen und beim Frisör: Fragebögen zur Kundenzufriedenheit. Beantwortet werden sie nur von äußerst freundlichen Menschen. Richtig Spaß macht das “Ausfüllen” hingegen mit customertouch (www.customertouch.de): Das Start-up stattet […]
Fünf Sterne: Customertouch ermöglicht Kundenbefragungen per iPad

In Hotels liegen sie aus, in Arztpraxen und beim Frisör: Fragebögen zur Kundenzufriedenheit. Beantwortet werden sie nur von äußerst freundlichen Menschen. Richtig Spaß macht das “Ausfüllen” hingegen mit customertouch (www.customertouch.de): Das Start-up stattet Unternehmen und Einrichtungen mit iPads inklusive Software für die Kundenbefragung vor Ort aus. Die Befragung per iPad bringt verschiedene Vorteile: Das “Touchen” ist für Kunden reizvoller als in die Hand gedrückte Zettel und wesentlich zeit- bzw. kostengünstiger als ein Interview. Außerdem entfällt die manuelle Auswertung, da alle Daten direkt im eigenen Nutzerkonto landen. “Kleine Unternehmen und Einzelhändler machen bisher kaum hochwertige Kundenbefragungen, weil der finanzielle und zeitliche Aufwand zu groß ist. Customertouch setzt genau hier an”, erklärt Mitgründer Jan Markmann.

Eigentlich findet Markmann schon seit Jahren, dass Kundenbefragungen mit Zettel plus Stift nicht mehr zeitgemäß sind. “Leider fehlte damals die Hardware, um eine ansprechende Alternative zu bieten.” Als das iPad herauskam, kramte er die Idee wieder hervor. Natürlich laufen viele Kundenbefragungen heute online ab. Überall dort, wo man eine Leistung vor Ort in Anspruch nimmt, macht die Befragung vor Ort aber auch im Internetzeitalter noch Sinn: bei Einzelhändlern, Ärzten, Banken, Handwerkern. Neben dem eigentlichen Service haben Markmann und Mitgründer Sebastian Beigel auch eine maßgeschneiderte Halterungslösung für die Platzierung auf der Theke entwickeln lassen, da entsprechendes Zubehör zur Anfangszeit des iPads noch rar war. Alarmsicherung und Kabelbefestigung schützen vor Diebstahl; sollte doch mal ein Gerät entwendet werden, springt die hauseigene Versicherung ein.

Zum Selber-Schreiben eignet sich die Touchpad-Variante nicht

Wer sich als Einzelhändler das iPad inklusive Halterung und Software für eine Woche ausleiht, bezahlt 170 Euro: ein überschaubarer Preis. Zwei Wochen kosten 270 Euro, wer gleich mehrere Geräte ausleiht – zum Beispiel eine Hotelkette – erhält ein individuelles Angebot. Customertouch könnte das Thema “Kundenbefragung vor Ort” tatsächlich aufpeppen. Noch sind iPads so neu, dass allein das Gerät anziehend wirkt. Zumal sich Kundenbefragungen so spielerischer gestalten lassen: mit Bildern und Smileys zum Beispiel. An seine Grenzen kommt customertouch nur bei Befragungen, in denen O-Töne oder eigene Ideen verlangt werden. Denn zum Selber-Schreiben eignet sich die Touchpad-Variante nicht. Aber für relativ simpel gehaltene Befragungen ist das Konzept eine tolle Sache.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.