Die eigene Webseite durchchecken: UI-Check.com liefert Crowd-Usabilitytests

Wer eine Webseite aufzieht oder seine Konversionsrate steigern will, kommt um Usability Tests kaum herum. Ein neuer Anbieter mit dem einprägsamen Namen UI-Check.com (www.ui-check.com) bietet nun Crouwd-Usabilitytests innerhalb von 24 Stunden an. Für […]
Die eigene Webseite durchchecken: UI-Check.com liefert Crowd-Usabilitytests

Wer eine Webseite aufzieht oder seine Konversionsrate steigern will, kommt um Usability Tests kaum herum. Ein neuer Anbieter mit dem einprägsamen Namen UI-Check.com (www.ui-check.com) bietet nun Crouwd-Usabilitytests innerhalb von 24 Stunden an. Für 39 Euro erhalten Kunden von den Testpersonen ein 10 bis 15 minütiges Video von ihrem Screen, während sie sich durch die Webseite klicken. Dabei denken die Tester “laut” und liefern einen Audiokommentar zum Webseiten-Erlebnis. “Wenn Buttons nicht gefunden werden, User verunsichert sind oder abspringen, ist das eine Katastrophe für alle Webunternehmen. Der teuer eingekaufte Traffic wird quasi verschwendet”, erklärt Gründer Yannis Niebelschütz den Nutzen von UI-Check.com. Mit seinem Bruder Matti hat er bereits den Parfümdesigner MyParfüm angeschoben.

Als Webseitenbetreiber füllt man ein Formular aus, in dem man die URL, das Szenario (“Stell Dir vor, Du surfst auf MyParfuem und möchtest Deiner Freundin ein Parfüm kreieren”) und Aufgaben definiert (“Kreiere ein Parfüm mit vier verschiedenen Noten”). Die Nutzer, die am schnellsten reagieren, dürfen den Test absolvieren. Während sie die gestellten Aufgaben bearbeiten, wird ihr Browser mit einer speziellen Software abgefilmt. Ein Mikro liefert die entsprechenden Kommentare, zum Beispiel wo man etwas nicht auf Anhieb findet oder man eine Funktion vermisst. Im Anschluss beantworten die Testpersonen noch ein paar Fragen, die ihnen der Webseiten-Verantwortliche im Vorfeld stellt.

USP: Schnelligkeit und Preis

Anbieter von Usability Tests gibt es in Deutschland viele. Das besondere an Ui-check ist die Kombination aus Schnelligkeit (das 24h-Versprechen gilt auch am Wochenende und an Feiertagen!) und dem günstigen Preis. Von den 39 Euro gehen zehn Euro an den Tester. “Wer in unseren Pool aufgenommen werden will, muss einen Bewerbungstest vollziehen und ein Testvideo aufnehmen. Im Anschluss schulen wir die Tester, so dass die Qualität unserer Testpersonen gewährleistet ist”, erklärt Niebelschütz. Da Webseitenbetreiber Feedback von “normalen” Nutzern brauchen, eignet sich das Thema perfekt für Crowdsourcing. In den USA gibt es bereits einige ähnliche und erfolgreiche Konzepte, darunter UserTesting.com (www.usertesting.com). deutsche-startups.de verlost zusammen mit UI-Check.com 20 Usability-Tests im Wert von je 39 Euro. Einfach Kommentar hinterlassen und gewinnen!

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.