Hausbesuch bei WirKaufens

Als eines der wenigen deutschen Start-ups residiert der Ankaufdienst WirKaufens (www.wirkaufens.de) in Frankfurt an der Oder. Die kleine Mannschaft um Gründer Christian Wolf wirkt in einem preisverdächtigen Haus auf mehren Ebenen in der […]
Hausbesuch bei WirKaufens

Als eines der wenigen deutschen Start-ups residiert der Ankaufdienst WirKaufens (www.wirkaufens.de) in Frankfurt an der Oder. Die kleine Mannschaft um Gründer Christian Wolf wirkt in einem preisverdächtigen Haus auf mehren Ebenen in der Nähe des Frankfurter Bahnhofs. Vom Firmensitz ist es nicht weit zur Uni und der tollen Mensa. Vorteil: Alle Studentinnen und Studenten müssen direkt am WirKaufens-Sitz vorbei. Was die Stellenanzeigen im Fenster erklärt. Und auch die polnische Grenze ist nicht weit weg! Einige Eindrücke in unserer Fotogalerie.

Im Sommer 2008 startete WirKaufens unter dem Namen asgoodas.nu. Um das Geschäftsmodell zu verdeutlichen, kam es zum Namenswechsel. 2010 machte das Unternehmen bereits einen Umsatz von einer Million Euro und kauft aktuell monatlich 2.000 Produkte an. Neben Handys sind mittlerweile auch Konsolen, Digicams, Mp3-Player, Navis, Tablets und Objektive willkommen. In der Verkaufsmaske fragt WirKaufens den Artikelzustand ab und ermittelt daraufhin den Ankaufpreis. Die Firma von Christian Wolf kauft auch sehr in Anspruch genommene Ware an und spendiert wie die meisten Anbieter einen kostenlosen Versandaufkleber. Das Geld landet auf dem Konto, Austauschware gibt es nicht. Statt dessen verkauft der Anbieter die Artikel über verschiedene Vertriebskanäle wie Ebay, Amazon und die polnische Plattform Allegro weiter.

Im Fokus: Weitere lesenswerte Artikel zum Thema gibt es in unserem Special Re-Commerce.

Artikel zum Thema
* Deutschland im Recycling-Fieber: Aufstieg der ReCommerce-Plattformen

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.