“Mehr als eine Million Euro”: Palabea sammelt frisches Kapital ein

Nach dem Neustart im vergangenen Jahr gibt es wieder ein Lebenszeichen von der Sprach-Lernplattform Palabea (www.palabea.net): Die Investitionsbank Berlin (IBB) fördert das Start-up im Rahmen seines Programm zur Förderung von Forschung, Innovationen und […]

Nach dem Neustart im vergangenen Jahr gibt es wieder ein Lebenszeichen von der Sprach-Lernplattform Palabea (www.palabea.net): Die Investitionsbank Berlin (IBB) fördert das Start-up im Rahmen seines Programm zur Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien (ProFIT). “Mehr als eine Million Euro” fließen im Rahmen dieser Förderung in die Berliner Jungfirma. Das frische Kapital will das Start-up in den “Relaunch der dann neunsprachigen und deutlich funktionaleren Plattform sowie in die Entwicklung von Applikationen” stecken. “Apps für Smartphone Tablet und Facebook sind geplant. Zudem möchten wir unsere User mithilfe von Serious Games animieren, ihre Sprachkenntnisse spielerisch zu erweitern“, sagt Fabian Hübner.

Neben Hübner, zuletzt Director IT bei zanox, gehören inzwischen Matthias Spanic, Gründer der Online-Marketingfirma AdGroupies, und Regine Haschka-Helmer (ehemals I-D Media) zur Führungsmannschaft von Palabea. Die Palabea-Gründer Patricia Sierra Fernandez, Sebastian Schkudlara und Guido Veth sind seit dem vergangenen Jahr nicht mehr an Bord. Die Ende 2007 beteiligten Business Angel Mario Brockmann (Vice President bei zanox) und Rene Bernebee-Say (Vice President Technical Services bei zanox.de) sind dagegen weiter an Bord. Nutzer aus aller Welt können bei Palabea ihre Sprachkenntnisse verbessern.

Nutzern aus 163 Ländern

Zum Angebot gehören virtuelle Klassenräumen, Videolektionen, Podcasts, audiovisuelle Chats und ein virtueller Marktplatz für Bildungsangebote. Nach eigenen Angaben verfügt das E-Learning-Start-up momentan über eine “sechsstellige Anzahl von Nutzern aus 163 Ländern”. Geschäftsführerin Regine Haschka-Helmer, hat große Pläne: “Unser Ziel ist, die Zahl der aktiven User bis Jahresende um 60 % zu steigern und 2011 einen Umsatz im sechsstelligen Bereich zu erzielen”.

Artikel zum Thema
* Neustart beim Sprachdienst Palabea – Gründerteam steigt aus
* Bei palabea und Lingorilla dreht sich alles um Sprachen

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.