Erste Finanzierungsrunde: Neuhaus investiert in Content Fleet

Neuhaus Partners geht bei Content Fleet (www.contentfleet.de) vor Anker. Der Hamburger Kapitalgeber investiert in der ersten Finanzierungsrunde einen einstelligen Millionenbetrag in das Start-up. Das in diesem Jahr gegründete Unternehmen, welches aus dem IT-Dienstleister […]

Neuhaus Partners geht bei Content Fleet (www.contentfleet.de) vor Anker. Der Hamburger Kapitalgeber investiert in der ersten Finanzierungsrunde einen einstelligen Millionenbetrag in das Start-up. Das in diesem Jahr gegründete Unternehmen, welches aus dem IT-Dienstleister Getanet hervorging, will mit einer speziellen, eigenproduzierten Technologie die Erstellung von Inhalten im Internet revolutionieren. Mithilfe dieser Technologie können Portale und Content “schnell, effizient und günstig” (Eigenwerbung) erstellt werden. Dabei sorgt ein Autorennetzwerk für Inhalte und ein selbstentwickeltes Content Management-System für eine SEO-optimierte Plattform. Innerhalb weniger Wochen soll es so möglich sein, neue Angebote von der Idee bis zum Start zu treiben.

“Wir beobachten den SEO-Markt sehr genau und sind vom ersten Moment an von der Content Fleet-Technologie und dem erfahrenen Team überzeugt. Es freut uns, den Aufbau des Unternehmens unterstützen zu können. Das Geschäftsmodell ist erprobt und kann schon jetzt nachhaltige Vertriebserfolge vorweisen”, sagt Paul Jozefak, Managing Partner beim Investor Neuhaus Partners. Dickschiffe wie die Deutsche Telekom und das Medienhaus Springer setzen bereits auf Content Fleet. Das Medienunternehmen Springer erwarb erst kürzlich eine Mehrheitsbeteiligung an Sohomint (www.sohomint.com), einem äußerst umtriebigen Web-Dienstleister. Das 2007 gegründete Unternehmen, an dem Springer nun 72,6 % hält, betreibt Content-Projekte für Dritte und eigene Angebote wie MisterInfo (www.misterinfo.com). Zu guter Letzt ist die Hamburger Firma als Dienstleister im Bereich Suchmaschinen-Optimierung und Keyword-Management tätig. Das Thema kostengünstige Produktion von Inhalten scheint somit gerade angesagt zu sein.

Content Fleet-Macher Protzmann baute Getanet auf

Das Team von Content Fleet besteht aus Mattias Protzmann und Tim Fabian Besser. Protzmann baute den IT-Dienstleister Getanet auf. Künftig konzentriert er sich komplett auf Content Fleet. Besser wiederum kümmerte sich bislang als International Licensing Director bei Axel Springer um das internationale Lizenzgeschäft des Konzerns.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Gleb Tritus

    Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg an die Kollegen aus HH!

Aktuelle Meldungen

Alle