Fotogalerie: Webfuture Award

Vor 250 Gästen wurden am Mittwoch im Kehrwieder Theater die beste E-Commerce Idee der Hansestadt Hamburg gekürt. Den Webfuture Award von Hamburg@work sicherte sich Social Gaming-Community Teamsunited (www.teamsunited.com), die sich derzeit noch in […]
Fotogalerie: Webfuture Award

Vor 250 Gästen wurden am Mittwoch im Kehrwieder Theater die beste E-Commerce Idee der Hansestadt Hamburg gekürt. Den Webfuture Award von Hamburg@work sicherte sich Social Gaming-Community Teamsunited (www.teamsunited.com), die sich derzeit noch in der Closed Betaphase befindet. Mit einem app-basierten Webseiten-Baukasten können Gamer über die Plattform individuelle Team-Seiten erstellen. Das Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro überreichte der Senator für Kultur und Medien.

Platz zwei und drei gingen mit einem Preisgeld in Höhe von 7.000 beziehungsweise 3.000 Euro an brandslisten (www.brandslisten.com), öffentliches Service System für kundengetriebenen Kundenservice, und Online-Yogastudio yogaeasy.de (www.yogaeasy.de). Die 14-köpfige Jury setzte sich aus den Größen der Hamburger E-Commerce-Branche und Experten für innovative Geschäftsmodelle zusammen. Im Gremium waren in diesem Jahr unter anderem Klemens Kleiminger (CoreMedia AG), Thomas Schnieders (Otto Neue Medien) und Harald Eifert (Innovationsstiftung Hamburg) vertreten. Mit 39 Einreichungen konnte das gute Vorjahresniveau gehalten werden. Einige Eindrücke der Veranstaltung in unserer Fotogalerie.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.