Kurzmitteilungen: App-Special. Finanzen100, jameda.de, pkw.de, speisekarte.de, txtr, radio.de

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Wirtschaftsinfos: Die Finanzplattform Finanzen100 (www.finanzen100.de) bringt eine kostenlose iPad-App heraus. Bei der Entwicklung habe man besonderen Wert auf übersichtliche Portfolios und Watchlists gelegt, so das […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Wirtschaftsinfos: Die Finanzplattform Finanzen100 (www.finanzen100.de) bringt eine kostenlose iPad-App heraus. Bei der Entwicklung habe man besonderen Wert auf übersichtliche Portfolios und Watchlists gelegt, so das Kölner Unternehmen. Nutzer können nun vom Sofa oder unterwegs aus ihre Depots erstellen und verfolgen. Alle Änderungen werden automatisch zwischen iPad, iPhone und Webportal synchronisiert. Mithilfe der Schnellsuche und den News aus mehr als 12.500 Quellen bleiben User stets informiert. Die Anwendung kann im iTunes Store heruntergeladen werden.

Anzeige
* Lesetipp: “iPhone Anwendungsentwicklung für Einsteiger“. Autor Michael Kain führt Sie Schritt für Schritt in die Entwicklung eigener Applikationen ein. Kapitel für Kapitel werden die Grundlagen der APIs an Beispielen aufgezeigt und erklärt. Nutzen Sie dieses Buch als Leitfaden und Sie vermeiden Fehler.
Jetzt bei amazon bestellen

* Für spontane Arztbesuche: Die Arztbewertungsplattform jameda.de (www.jameda.de) bringt ihre Dienste aufs iPhone. Mit der kostenlosen App können Nutzer nun auch von unterwegs den nächsten Arzt, Apotheker oder Optiker ausfindig machen und sich Patientenfeedbacks anschauen. “So simpel die App in ihrer Anwendung ist, umso mehr versteckt sich dahinter: Transparenz im Gesundheitswesen – jederzeit abruf- und anwendbar. Wir sind sicher, dass auch die Mediziner von unserem Service profitieren”, sagt Geschäftsführer Markus Reif. Schon über 450.000 Adressen sind in der Datenbank gespeichert.

* iPad-Mania: Auch die Autobörse pkw.de (www.pkw.de) steht auf Apples Tablet-Computer und bringt eine kostenlose iPad-Applikation heraus. “Ohne Mobilanwendungen wird keine Online-Autobörse langfristig erfolgreich sein, denn der professionelle Autohandel muss die technischen Möglichkeiten für sich nutzen können. Dass wir im hart umkämpften deutschen Markt als erste Autobörse jetzt eine iPad-App zur Verfügung stellen, zeigt nicht nur unsere Innovationskraft, sondern bietet den angeschlossenen Händlern kostenlos mehr Präsenz beim Kunden”, erklärt Boris Polenske, Geschäftsführer und Gesellschafter von pkw.de.

* Schmeckt nicht gibt’s nicht: Der Restaurantführer speisekarte.de (www.speisekarte.de) wirft eine iPhone-App auf den Markt. Wie auf der Webseite können Nutzer nach Restaurants anhand von Gerichten, Zutaten oder Küchenrichtung suchen. Eine Besonderheit ist die sogenannte “Schüttelkarte”: entscheidungsunfreudige Restaurantbesucher können verschiedene Kategorien in der Speisekartenansicht aufklappen und bekommen, wenn sie ihr Handy schütteln, einen Speisenvorschlag geliefert. Bei Nichtgefallen: einfach nochmal schütteln. Die Anwendung steht im AppStore zum kostenlosen Download bereit.

Anzeige
* Lesestipp: “iPhone-Apps entwickeln“. Das Buch des iPhone-Entwicklers Dirk Koller zeigt den kompletten Weg einer iPhone-App: Von der Grundidee über die nötigen Features bis zur Skizze der Benutzeroberfläche. Man erfährt, wie man eine App technisch sauber umsetzt, die Benutzeroberfläche entwirft und mit Features anreichert. Ausführlich geht der Autor auch auf die Programmierung für Apples jüngstes Kind, das iPad, ein.
Jetzt bei amazon bestellen

* Elektronisches Lesevergnügen: Nutzer des Textverwalters txtr (www.txtr.com) können sich über eine überarbeitete Version der kostenlosen txtr-Applikation freuen. Die “Apple-App” kann sowohl aufs iPhone als auch aufs iPad geladen werden. Neu ist: Kunden können nun die eBooks im ePub-Format nicht nur lesen sondern direkt von unterwegs kaufen. Auch einige Funktionen wurden verbessert: Leseratten können nun Lesezeichen setzen, den augenschonenden Nachtmodus aktivieren und verschiedene Schriftgrößen einstellen.

* Unterwegs auf 4000 Radiosender zugreifen: Der Audio-Service radio.de (www.radio.de) bringt eine iPad-App heraus und beschert seiner iPhone-App ein Update. Das neue Betriebssystem iOS4 ermöglicht Multitasking und schnellere Senderwechsel auf beiden Endgeräten. “Der Launch der iPad App ist ein weiterer Baustein unserer Plattformstrategie, denn radio.de ermöglicht, ausgehend vom Browser über Social Networks, mobile und stationäre Geräte wie das iPhone oder die Logitech Squeezebox, den einfachen und ortsunabhängigen Zugriff auf das hörbare Internet. Die radio.de iPad App zeigt wie die Nutzung von Tablet-PCs den Medienkonsum verändert. Webradio wird anfassbar und begleitet uns jetzt überall mobil”, sagt Bernhard Bahners, von radio.de.

* Auf der dmexco Sonderrabatte abstauben: In Zusammenarbeit mit Webtrekk und weiteren Partnern bietet deutsche-startups.de zur dmexco am 15./16. September 2010 in Köln jungen Unternehmen einige attraktive Sonderrabatte. Alexander Hüsing von deutsche-startups.de führt Interessenten am ersten Messetag um 15.00 Uhr im Rahmen einer Guided Tour speziell für Start-ups über den Gemeinschafsstand von Webtrekk, Aperto, apprupt, DuMont Venture, EXASOL, intelliAd, Interactive One, mokono, newtention technologies, plista und SEOlytics. Der Großteil dieser Firmen bietet Start-ups zur dmexco besondere Konditionen und informiert die Tour-Teilnehmer dabei über die besonderen Rabatt-Modelle für junge Online-Firmen (Anmeldung und weitere Infos).

In eigener Sache: deutsche-startups.de bei Twitter: DStartups

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.