Econa übernimmt drei Mac-Seiten

Die Beteiligungsgsellschaft Econa gibt derzeit Vollgas. Nach der Diätplattform abnehmen.net (www.abnehmen.net) übernimmt das Unternehmen nun mit macnews.de (www.macnews.de), Macmagazin (www.macmagazin.de) und MacCommunity (www.maccommunity.de) drei Angebote rund um die Themen Mac, iPhone, iPad und […]

Die Beteiligungsgsellschaft Econa gibt derzeit Vollgas. Nach der Diätplattform abnehmen.net (www.abnehmen.net) übernimmt das Unternehmen nun mit macnews.de (www.macnews.de), Macmagazin (www.macmagazin.de) und MacCommunity (www.maccommunity.de) drei Angebote rund um die Themen Mac, iPhone, iPad und Apple TV. “Die drei Portale sind hervorragend im Markt positioniert und zusammen genommen bereits jetzt die größte Anlaufstelle für Macnutzer im deutschsprachigen Internet. Für Econa ist es natürlich sehr spannend, neben unseren Windows-, Mobile- und Games-Angeboten nun auch im Apple-Umfeld stärker vertreten zu sein. Ich freue mich auf die Herausforderung, den Wachstumspfad von www.macnews.de weiter zu gestalten”, sagt Thomas Jahn, Partner bei Econa. Zum Portfolio von Econa gehören unter anderem bereits Plattformen wie Winload (www.winload.de), mobiload (www.mobiload.de) und Funload (www.funload.de).

Der Hunger von Econa ist mit dieser Übernahme noch längst nicht gestillt. “Durch die Übernahme der Mac-Portale erweitert sich unser Portfolio wieder um einige sehr attraktive und reichweitenstarke Websites. Das ist ein schöner Erfolg für unsere Strategie, durch Zukäufe zu wachsen. Wir sind auch weiterhin daran interessiert, mittelgroße profitable Webseiten zu übernehmen und planen noch für 2010 weitere Akquisitionen”, sagt Bernd Hardes, ebenfalls Partner bei Econa. “Macnews und seine Schwesterseiten werden durch das Netzwerk und das Know-How bei Econa in guten Händen sein“, sagt Marc Korthaus, Gründer von macnews.de. Auch nach der Übernahme bleibt er der Macwelt als Geschäftsführer der macnews.de OnlineServices GmbH erhalten.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.