Kayak übernimmt swoodoo

Die Flugsuchmaschine swoodoo (www.swoodoo.de) bekommt einen neuen Eigentümer. Die US-Metasuche Kayak (www.kayak.com) übernimmt das 2006 gegründete Start-up, welches im TV unter der Marke Flugsupermarkt warb, komplett. Nach der Übernahme bleinbt swoodoo als Marke […]

Die Flugsuchmaschine swoodoo (www.swoodoo.de) bekommt einen neuen Eigentümer. Die US-Metasuche Kayak (www.kayak.com) übernimmt das 2006 gegründete Start-up, welches im TV unter der Marke Flugsupermarkt warb, komplett. Nach der Übernahme bleinbt swoodoo als Marke erhalten. Gleichzeitig will Kayak seine Präsenz in Deutschland weiter ausbauen. Christian Saller, Vorstandchef der swoodoo AG, wirkt künftig zusätzlich als Managing Director von Kayak Deutschland. Zum Führungsteam von Kayak Deutschland gehören künftig auch die swoodo-Macher Wolfgang Heigl und Lars Jankowfsky.

“swoodoo hat uns im deutschen Markt in vielen Bereichen überflügelt. Daher freuen wir uns sehr, das Team von swoodoo nun auf unserer Seite zu haben. Mit der Übernahme positionieren wir uns als Marktführer in Deutschland, Europas zweitgrößtem Online-Reisemarkt”, sagt Steve Hafner, Chief Executive Officer und Mitbegründer von Kayak. Der Kaufpreis ist nicht bekannt. Im Sommer 2008 investierte der T-Online Venture Fund stattliche zwei Millionen Euro in die Flugsuchmaschine. Der Marktforscher Nielsen zählte im März bei swoodoo stattliche 619.000 Unique Visitors. Unter dem Dach von Kayak kann das Start-up künftig zu weiteren Höhenflügen ansetzen.

Artikel zum Thema
* T-Online investiert in swoodoo

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.