netmoms starten fambooks

Das Mütter-Netzwerk netmoms (www.netmoms.de) legt sich mit dem Fototagebuchdienst fambooks (www.fambooks.net) ein weiteres Standbein zu. Das neue Angebot soll im Mai dieses Jahres an den Start gehen. fambooks richtet sich an junge Eltern, […]
netmoms starten fambooks

Das Mütter-Netzwerk netmoms (www.netmoms.de) legt sich mit dem Fototagebuchdienst fambooks (www.fambooks.net) ein weiteres Standbein zu. Das neue Angebot soll im Mai dieses Jahres an den Start gehen. fambooks richtet sich an junge Eltern, die das Leben des eigenen Nachwuchses im Netz in Fotoform festhalten möchten. “Diese besonderen Momente können als Fotos in persönlichen Templates hochgeladen und mit Texten, Stickern und Hintergründen individualisiert werden”, heißt es in der Selbstbeschreibung. Die Nachwuchs-Fotosammlung lässt sich anschließend Freunden, der Familie und Bekannten zugänglich machen. Sicherlich eine gute Ergänzung zu netmoms.

Eine runde Sache wird aus dem neuen Dienst über die Druckfunktion: Aus den fambooks lassen sich auch gedruckte Fotobücher machen. Somit erschließt sich netmoms mit fambooks zudem eine neue Finanzierungsmöglichkeit. Betrieben wird fambooks von der FamilyBook GmbH, einer hundertprozentigen Tochter von netmoms. Als Geschäftsführer wirken Tanja Cassandra Prinzessin zu Waldeck und Pyrmont sowie Jens Echterling, die Gründer von netmoms. Das Mütter-Netzwerk wurde 2007 ins Leben gerufen. Im vierten Quartal des vergangenen Jahres zählte die AGOF 0,75 Millionen Unique User auf der Plattform.

EFF steigt aus

Im Hintergrund gab es in den vergangenen Monaten einige Veränderungen bei netmoms: Mitgründerin Stephanie Staar stieg aus dem Start-up komplett aus und verkaufte ihre Anteile. Inzwischen sind auch die Samwer-Brüder mit ihrem European Founders Fund (auch an deutsche-statups.de beteiligt) bei netmoms ausgestiegen. Die Anteile hält nun OnVista-Gründer Stephan Schubert.

Artikel zum Thema
* Gründerinnen. Tanja zu Waldeck von netmoms

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle