Start-up-Spots: Hitmeister

Immer mehr Start-ups setzen auf Fernseh-Werbung. deutsche-startups.de präsentiert in der neuen Reihe “Start-up-Spots” künftig die besten Spots von jungen Unternehmen. Den Auftakt macht der umtriebige Online-Marktplatz Hitmeister (www.hitmeister.de). Der Ende 2007 gestartete Ableger […]
Start-up-Spots: Hitmeister

Immer mehr Start-ups setzen auf Fernseh-Werbung. deutsche-startups.de präsentiert in der neuen Reihe “Start-up-Spots” künftig die besten Spots von jungen Unternehmen. Den Auftakt macht der umtriebige Online-Marktplatz Hitmeister (www.hitmeister.de). Der Ende 2007 gestartete Ableger der Medientauschbörse Hitflip (www.hitflip.de) wirbt seit Anfang Dezember erstmals mit mehreren Spots im TV. Die kurzen Werbefilmchen, die rund 3.000 Euro gekostet haben, laufen bei DMAX, DSF und MTV. Zielgruppe sind Männer zwischen 30 und 50 Jahre. Ziel des Werbeclips ist es, die “die Markenbekanntheit innerhalb der Zielgruppe zu steigern”, sagt Gerald Schönbucher, Gründer und Geschäftsführer von Hitflip und Hitmeister. Der Kölner rechnet zudem mit einigen Verkäufen direkt nach der Ausstrahlung des Spots.

Für die Unterbringung des TV-Spots bei den Sendern arbeitet das Start-up mit der Münchner Agentur getperformance zusammen. Platziert wird die filmische Werbebotschaft über Restplatzvermarktung. Das monatliche Werbebudget von Hitmeister liegt im fünfstelligen Bereich. Den Erfolg des Spots messen die Rheinländern mit mehreren Maßnahmen: “Wir versuchen zum einen, nach den Ausstrahlungszeiten der Spots inkrementellen Traffic gegenüber dem \’normalen\’ Traffic zu messen. Zum anderen werden wir uns die Verkäufe, die in der Nach-Spot-Phase stattfinden und keine Source haben, anschauen. Diese können dann natürlich immer noch Word-of-Mouth, Direkteingaben oder SEO zuzuordnen sein, aber ein Teil sicher auch TV”, sagt Schönbucher. Bei der TV-Werbung für die Medientauschbörse Hitflip, die 2006 und 2007 lief, konnte der Gründer zudem folgendes feststellen: “TV-Werbung schlägt sich aber mittelfristig auch in einem höheren Brand-Suchvolumen nieder”.

Aufruf
In unregelmäßigen Abständen möchten wir in unserer neuen Rubrik “Start-up-Spots” weitere Werbefilmchen von Start-ups vorstellen. Etliche Werbespots von jungen Unternehmen aus der Webszene kennen wir bereits, etliche Spots haben wir aber vermutlich selbst auch noch nie gesehen. Für Hinweise auf werbende Start-ups – eventuell samt Link zum Spot – sind wir dankbar. Anregungen einfach in den Kommenaren unter diesem Artikel hinterlassen.

Artikel zum Thema
* 6 Gründe für Inhouse-SEM – Gastbeitrag von Gerald Schönbucher von Hitmeister
* Beiboot Hitmeister überholt Hitflip
* Hitflip startet Hitmeister

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.