Hausbesuch bei Sparwelt

Der Schnäppchendienst Sparwelt.de (www.sparwelt.de) mauserte sich in den vergangenen Monaten vom Blog zu einer “echten” Plattform rund um das Thema günstige Angebote. Täglich informiert das 12-köpfige Team die Webwelt über neue Schnäppchen. Damit […]
Hausbesuch bei Sparwelt

Der Schnäppchendienst Sparwelt.de (www.sparwelt.de) mauserte sich in den vergangenen Monaten vom Blog zu einer “echten” Plattform rund um das Thema günstige Angebote. Täglich informiert das 12-köpfige Team die Webwelt über neue Schnäppchen. Damit noch mehr Onliner den Schnäppchendienst entdecken, kooperiert das Start-up, welches in einer Bürogemeinschaft mit dem Investor Econa, digital products und alatest sitzt, mit reichweitenstarken Plattformen – beispielweise mit der “B.Z.”. Weitere Partnerschaften mit Internet-Schwergewichten sollen folgen. Besonders zu Springer sollte Sparwelt-Macher Daniel Engelbarts gute Kontakte haben – er arbeitete knapp acht Jahre beim Medienhaus – zuletzt als Leiter Produktmanagement/Transaktionen bei Bild.de. Beim Google Ad Planner zeigt die Kurve von Sparwelt derzeit deutlich nach oben – zuletzt waren es 70.000 Unique Visitors im Monat. Einige Eindrücke der Sparwelt-Bürolandschaft in unserer Fotogalerie.

Artikel zum Thema
*
Sparwelt.de mausert sich

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Ein sehr schönes Büro haben die Jungs da. Dieser Industrial-Style in Kombination mit warmem Parkett ist toll.

    LG Sina



  2. tim twoitsch

    Entschuldigung, aber die Bilder sind qualitativ betrachtet Schrott. Aber ok, man bekommt zumindest einen Eindruck.



  3. Milan

    An diesem Blog sitzt eine 12-köpfige Redaktion? Das kann ich kaum glauben. So viel Inhalte gibt es nun wirklich nicht.



  4. Pit

    @Pit: Es kommt nicht auf die Quantität, sondern auf die Qualität an. Es gibt einige Blogs, die schmeissen nur so um sich mit Artikeln (zumeist dann sogar von anderen Seiten zusammen kopiert).

    Und es werden sicherlich keine 12 Mann Artikel schreiben. Sparwelt hat ja auch Medienkoops, die gepflegt werden müssen.



  5. Marco

    Milan, mach doch bitte nicht deren Investoren Gespräche kaputt …



  6. Pantani

    @”pit”

    warum schreibst du dir selber?

    wenn du als “neutraler” Beobachter die Qualität von Sparwelt lobst, warum erscheinen dann immer noch trotz angeblich 12 köpfiger Redaktion die meisten Schnäppchen kurz vorher auf anderen Schnäppchenblogs bevor sie den Weg zu euch finden? Welche Medienkoops meinst du denn noch?

    Ich finde eine 12 köpfige Redaktion sollte mehr zustande bekommen als einen Großteil von anderen Blogs zu kopieren. Von etwas fragwürdiger Twitter-Werbung möchte ich erst gar nicht sprechen…



  7. Daniel Engelbarts

    Hallo zusammen und vielen Dank für Lob und Kritik.

    Ich möchte nur kurz richtigstellen, dass wir in der Tat keine 12 Redakteure, sondern insgesamt 12 Mitarbeiter haben.

    Weiterhin viel Spaß auf Sparwelt.de (http://www.sparwelt.de)

    Twitter-Fans folgen uns auf unter http://www.twitter.com/sparwelt



  8. Hans

    @Es kommt nicht auf die Quantität, sondern auf die Qualität an. Es gibt einige Blogs, die schmeissen nur so um sich mit Artikeln (zumeist dann sogar von anderen Seiten zusammen kopiert).

    Sorry, aber bei aller Liebe, es gibt recht viele Schnäppchenblogs und SparWelt reschachiert seine Schnäppchen mit einer Wahrscheinlichkeit von 99% nicht selber.
    Klar schreibt jeder Blog vom anderen ab – aber so ist es nun mal und man kann nicht sagen dass blog x selber reschachiert und blog y abschreibt.

Aktuelle Meldungen

Alle