sevenload-Gründer Evsan tritt ab und kündigt neues Start-up an

Ibrahim Evsan, Gründer von sevenload (www.sevenload.de) tritt – zumindest teilweise – ab: Ende September wechselt Evsan von der Geschäftsführung in das Advisory Board des Start-ups. In seiner neuen Position will er sich “weiterhin […]

Ibrahim Evsan, Gründer von sevenload (www.sevenload.de) tritt – zumindest teilweise – ab: Ende September wechselt Evsan von der Geschäftsführung in das Advisory Board des Start-ups. In seiner neuen Position will er sich “weiterhin schwerpunktmäßig um die technische Weiterentwicklung im Online-Video-Bereich besonders in Verbindung mit Social-Networking-Diensten wie Twitter, Facebook oder StudiVZ kümmern”. Neben dieser Funktion im Beirat will sich Evsan künftig neuen unternehmerischen Zielen widmen. Via Twitter kündigte Evsan bereits an, dass er gemeinsam mit Thomas Bachem, mit dem er seit Sommer 2005 an der sevenload-Idee schraubt, ein neues Start-up gründen möchte. Zu guter letzt will Evsan auch seine Tätigkeit als Autor ausbauen. Ende Oktober erscheint sein Werk “Der Fixierungs-Code: Warum wir die digitale Evolution verstehen müssen, wenn wir überleben wollen“. Zunächst verordenete sich Evsan aber eine “Denkpause”. Mit-Sevenloader Bachem schreibt via Twitter dazu: “Nun ist\’s raus: Ich habe das sevenload-Tagesgeschäft die letzten Monate in die Hände anderer gelegt, um mich mit @Ibo neuen Ideen zu widmen.” Und weiter: “Keine Panik: @Ibo und ich sind weiterhin waschechte sevenloader, und unterstützen unser Baby als Gründer & Gesellschafter”.

“In vier Jahren Aufbauarbeit ist es Ibrahim Evsan als Gründer und Visionär gelungen, eines der besten Entwicklungsteams im Markt von Social Media und Online-Video-Unterhaltung aufzubauen. Mit Leidenschaft hat dieses Team den technologischen Vorsprung von sevenload im harten Wettbewerb durchgesetzt”, sagt sevenload-Geschäftsführer Axel Schmiegelow. “Ich blicke auf eine sehr intensive Zeit zurück und bin überzeugt, dass die Erfolgsgeschichte von sevenload von den Geschäftsführern Axel Schmiegelow und Andreas Heyden fortgesetzt wird”, verkündet Evsan via Pressemitteilung. “Mir hat der Aufbau von sevenload auf dem Weg vom Start-up zum professionellen Medienunternehmen viel Freude bereitet. sevenload hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht und sich am Markt als feste Größe etabliert.” Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) bescheinigte sevenload im zweiten Quartal dieses Jahres 1,81 Milionen Unique User im Monat – einer neuer Rekordwert. Ibrahim Evsan – für viele einfach nur Ibo – begann seine unternehmerische Karriere im Jahre 1997 als Leiter von Video-on-Demand-Projekten für die RWE Powerline AG. Von 2002 bis 2005 arbeitete er als Kreativberater und Technischer Direktor an weiteren Video-Projekten für verschiedene New-Media-Unternehmen. Mit dem Rückzug in den Beirat verliert sevenload sein bekanntes Sprachrohr und ein äußerst beliebtes Aushängeschild.

Artikel zum Thema
* ds-Videointerview: Ibrahim Evsan von sevenload
* Finanzspritze für sevenload
* Neuer Glanz für sevenload
* Zehn Fragen an Ibrahim Evsan von sevenload

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.