Finanzspritze für Fashionette

Bereits Anfang September investierte Sirius Venture Partners in Fashionette (www.fashionette.de), einen Online-Verleih für Handtaschen, Abendkleider, Schmuck und Sonnenbrillen. Begleitet wurde die Finanzierungsrunde durch weitere ungenannte Privatinvestoren. Die Gebühr für den gewünschten Artikel richtet […]

Bereits Anfang September investierte Sirius Venture Partners in Fashionette (www.fashionette.de), einen Online-Verleih für Handtaschen, Abendkleider, Schmuck und Sonnenbrillen. Begleitet wurde die Finanzierungsrunde durch weitere ungenannte Privatinvestoren. Die Gebühr für den gewünschten Artikel richtet sich nach Marke und Neupreis: von 15,95 Euro pro Woche für eine Sonnenbrille von Fendi bis zu 139 Euro für ein Kleid von Jean Paul Gaultier ist alles drin. Fashionette wird von der Luxury Fashion Trade GmbH aus Frankfurt am Main betrieben, die im vergangenen Jahr von Sebastian Siebert und Fabio Labriolo gegründet wurde. Ziel der Finanzierungsrunde “ist der Ausbau der Marktpräsenz und des Produktsortiments von Fashionette”. Der Sirius Seedfonds Düsseldorf investiert in junge Unternehmen im Wirtschaftsraum Düsseldorf sowie in den angrenzenden Regionen. Die Beteiligungshöhe beträgt bis zu 500.000 Euro in Erstrundeninvestments, wobei mit weiteren Partnern auch höhere Summen möglich sind.

Artikel zum Thema
* Bei Fashionette gibt’s Luxus für Normalverdiener – zum Ausleihen

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. John

    Ob diese Investoren schon einmal etwas von http://www.luxusbabe.de gehört haben?
    Die sind bereits seit mehreren Jahren am Markt.

  2. Pingback: Fashionette schluckt Taschenreich :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle