Die Woche im Rückblick 11/2009

Langsam könnte der Frühling kommen! Berlin war jetzt lange genug grau in grau. Artikel der Woche In den vergangenen sieben Tagen sammelte der Bericht über den Social-Games-Dienst MegaZebra die meisten Klicks ein und […]

Langsam könnte der Frühling kommen! Berlin war jetzt lange genug grau in grau.

Artikel der Woche
In den vergangenen sieben Tagen sammelte der Bericht über den Social-Games-Dienst MegaZebra die meisten Klicks ein und steht dementsprechend an der Spitze der Lesercharts. Mit mehreren Spielen buhlt das junge Start-up bei Facebook um spielfreudige Nutzer – darunter eine Kniffel-Adaption mit dem Namen Yazzy, Mahjong und ein Sudoku-Spiel. Der Clou: Im Gegensatz zu den anderen Spieleplattformen können Nutzer bei MegaZebra direkt mit ihren Freunden spielen.

Kommentar der Woche
Wie viele Dinge im Leben gefallen bestimmte Sachen nicht allen Menschen. Diesmal unsere Hausbesuche. Unserer Leser Cisco schreibt: “Mal ne dumme Frage am rand – warum macht man hausbesuche, wenn die Büros eh alle gleich (langweilig) aussehen? Fotografier doch einfach mal ein Standard Büro mit Kühlschränken – Rechnern – Kaffeemaschinen etc. und papp nacher nur die unterschiedlichen Logos auf die Wände (Photoshop – 2 Minuten Arbeit) und schon sinken die Reisekosten erheblich. Den Unterschied merkt keiner, da ja eh alle Startups weiße Wände und die gleichen Ikea Regale haben”. Unserer Leserin Lina dagegen gefallen die Hausbesuche, sie antwortet: “mein Gott guck Dir die Bilde doch einfach nicht an. Ist ja nicht Dein Geld mit dem DS reist, oder? Ich guck mir die Bilder jedenfalls immer ganz gerne mal an.”

Bild der Woche
Das Bild der Woche stammt selbstverständlich aus unserem Hausbesuch bei smava und zeigt Gründer Alexander Artopé an seinem Arbeitsplatz.

Suchbegriff der Woche
An der Spitze unserer Suchbegriffscharts steht in dieser Woche “pennergame”. Auf den weiteren Plätzen folgen “txtr”, “echtzeit berlin” und “plista”. Die meistgesuchte Person war Dominik Matyka von plista.

Hinweis der Woche
Folgen Sie uns schon bei Twitter? Für alle Freunde von Twitter bieten wir zwei Profile an: DStartups bietet alle aktuellen Artikel von deutsche-startups.de und bei azrael74 gibt es neben Hinweisen auf neue Meldungen auch noch allerlei persönliches vom Verfasser dieser Zeilen.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.