Die Woche im Rückblick 9/2009

Die Woche endet im Caras in der Leipzigerstrasse. Immer am Ende des Monats findet dort der Berliner OpenCoffee Club statt. Jeden Monat mit alten und neuen Gesichtern. Nun freuen wir uns auf ein […]

Die Woche endet im Caras in der Leipzigerstrasse. Immer am Ende des Monats findet dort der Berliner OpenCoffee Club statt. Jeden Monat mit alten und neuen Gesichtern. Nun freuen wir uns auf ein erholsames Wochenende.

Artikel der Woche
Der Relaunch von Qype erhitzt – wie erwartet – die Gemüter. Unserer Artikel “Alles neu bei Qype” steht unangefochten an der Spitze unserer Lesercharts. Der erfolgreiche Dienst legte sich dieser Tage ein komplett überarbeitetes Erscheinungsbild zu. Nicht nur die Farbgebung der Seite veränderte sich komplett, Qype bekam auch ein völlig neues Logo.

Kommentar der Woche
Mit Kisju startet in wenigen Wochen ein Marktplatz für kleinen Lebensmittelproduzenten. Über das Konzept diskutierten unsere Leser in der vergangenen Woche ausführlich. “Schöne Idee, sehr sehr schlecht gewählter Name – auch unabhängig vom AB-Test. Mit Kisju verbinde ich eher einen Datingschuppen” schreibt Sven.

Bild der Woche
Ein Gruppenbild aus unseren “Hausbesuch bei Spielerkabine” ist unser Bild der Woche. Kein anderes Bild sammelte in den vergangenen Tagen mehr Klicks ein. Insgesamt sieben Mitarbeiter teilen sich bei Spielerkabine ein Büro.

Suchbegriff der Woche
An der Spitze unserer Suchbegriffscharts steht in dieser Woche “wunschschokolade”, die TV-Marke von chocri. Auf den weiteren Plätzen folgen “echtzeit berlin”, “soziale Netzwerke” und “pennergame”.

Aufruf der Woche
Im Rahmen der WebCiety auf der CeBIT präsentiert der DMMK gemeinsam mit deutsche-startups.de die besten Start-up-Ideen. Zwei Newcomer haben die Chance sich der breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Am 5. März wird A-Blogger Robert Basic die ausgewählten Gründer in Hannover nach ihren Überlebensstrategien im Krisenjahr 2009 und den langfristigen Perspektiven fragen. Junge Unternehmen, die sich beim Sneak Preview zum DMMK auf der CeBIT präsentieren möchten, senden ihre Bewerbung (kurze Beschreibung des Konzeptes reicht) an deutsche-startups.de. Einsendeschluss ist der 2. März.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.