Tracks & Fields spielt endlich auf

Nach einer sehr langen Vorbereitungszeit geht der Musikdienst Tracks and Fields (www.tracksandfields.com) online. Das Ziel von Christian Mix-Linzer (Gründer von Trans Solar Records) und seinem Team ist es, “Musiker aus der ganzen Welt […]

Nach einer sehr langen Vorbereitungszeit geht der Musikdienst Tracks and Fields (www.tracksandfields.com) online. Das Ziel von Christian Mix-Linzer (Gründer von Trans Solar Records) und seinem Team ist es, “Musiker aus der ganzen Welt zu verbinden, um gemeinsam neue Musik zu machen”. Funktionieren soll dies über einer webbasierten Musiksoftware – Online-Sequenzer genannt – samt Anbindung an eine Community. “So können Künstler aus der ganzen Welt jederzeit an gemeinsamen Projekten arbeiten. Sie finden sie die richtigen Leute um einen Song zu schreiben, zu produzieren oder zu remixen”, sagt Mix-Linzer. Wobei das Thema Remixe eine große Rolle spielt. Zum Start der öffentlichen Betaversion kooperiert Tracks & Fields mit Motor Music. Im Wochentakt soll es gemeinsame Remix-Wettbewerbe. Lieder von Künstlern wie Super 700, Kid606, und ClickClickDecker stehen für Neukompositionen zur Verfügung. Die besten Mixe werden anschließend von Band und Label präsentiert. Zudem besteht die Chance auf eine Veröffentlichung. Ein spannender Ansatz, neue Talente zu entdecken.

Artikel zum Thema
* Tracks & Fields fördert Künstler

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.