Die Woche im Rückblick 43/2008

In den vergangenen Tagen war vermutlich ein Großteil der Webbranche unterwegs. Wir zumindest waren es – auf gefühlten 25 Veranstaltungen in fünf Tagen. Nun freuen wir uns auf eine Woche im Büro. Artikel […]

In den vergangenen Tagen war vermutlich ein Großteil der Webbranche unterwegs. Wir zumindest waren es – auf gefühlten 25 Veranstaltungen in fünf Tagen. Nun freuen wir uns auf eine Woche im Büro.

Artikel der Woche
Der völlig überraschend Abgang von Geschäftsführer Marcus Riecke bei studiVZ war das Thema der Woche. Noch am Dienstag flattert vielen Webmenschen eine Einladung für den November von Riecke (samt Grußwort) ins Haus, am Mittwoch ist er schon nicht mehr im Amt.

Kommentar der Woche
Im Zuge von Rieckes Abgang macht sich unser Leser mit dem grenzwertigen Namen Blag Gedanken über die Vermarktung von studiVZ: “Gerade Holtzbrinck hätte die Möglichkeit, aus diesem ganzen unwirtschaftlichen, schwer vermarktbaren Community-Gedödel journalistischen Mehrwert draufzupappen. Dann hätte man einen journalistisch betreuten Bereich, der sicher schnell massive Reichweiten erreichen würde (und damit auch gut vermarktbar wäre), und man hätte als Motor des Wachstums noch immer die Community dranhängen. Diese Chance lässt man sich entgehen, warum auch immer. Sollte aber mal gemacht werden, denn die minimalen Investitionen würden mit großer Sicherheit sehr schnell gedeckt sein.”

Bild der Woche
In der vergangenen Wochen hatten wir durch die vielen Veranstaltungen einige Bilderserien im Angebot. Ganz oben in der Gunst unserer Leser stand das weibliche Empfangsteam bei der Facebook Developer Garage. Die meisten Klicks sammelte die Bilderserie zum Berliner Barcamp ein.

Video der Woche
Von den fünf Videointerviews, die wir in den vergangenen Tagen veröffentlicht haben, stand das Gespräch mit Nikolai Roth vom Avatar-Dienst Weblin ganz oben in der Gunst unserer Leser. Auf dem zweiten Platz folgt das Interview mit Stephan Noller von nugg.ad.

Suchbegriff der Woche
Die kürzlich gestartete TV-Kampagne der Cerealienfabrik mymuesli scheint zu funktionieren. Die Wörter wunschmuesli und wunschmüsli, die im Spot als URL genannt werden, führten in den vergangenen sieben Tagen die meisten Suchmaschinennutzer auf unsere Seite. Auf den weiteren Plätzen folgen “soziale netzwerke”, “lycos” und “smoodoos.de”.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.