Kurzmitteilungen: scholarz.net, Gimahhot, Scoob, bettenjagd.de, blapper

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Unter dem Namen scholarz.net (www.scholarz.net) startet ein internetbasiertes Forschungsprogramm für wissenschaftlich Arbeitende. Die Online-Software, die speziell für die Anforderungen einer Dissertation entwickelt wurde, besteht aus […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Unter dem Namen scholarz.net (www.scholarz.net) startet ein internetbasiertes Forschungsprogramm für wissenschaftlich Arbeitende. Die Online-Software, die speziell für die Anforderungen einer Dissertation entwickelt wurde, besteht aus “einem neuartigem Wissensmanagement, integrierter Literaturverwaltung, Social-Knowledge-Funktion à la Wikipedia und der ersten deutschsprachigen Wissenschaftler-Community”. Seit mehreren Monaten haben mehrere Wissenschaftler die Plattform, die im Rahmen eines Forschungsprojekts an der Universität Würzburg entwickelt wurde, ausgiebig gestestet. “Manche Universitäten überlegen bereits scholarz.net in ihre Bibliotheksportale zu integrieren”, sagt Daniel Koch, Projektleiter des Forschungsprojekts “Wissenschaftlich Arbeiten im Web 2.0” an der Universität Würzburg. Schon bald soll scholarz.net als eigenes Unternehmen ausgegründet werden.

* Der Online-Marktplatz Gimahhot (www.gimahhot.de) nennt neue Zahlen: Inzwischen seien über 1.000 Händler bei der Multishopping-Plattform an Bord. “Die steigenden Händlerzahlen zeigen uns, dass wir mit unserem Konzept genau ins Schwarze getroffen haben”, sagt Thomas Promny, Geschäftsführer von Gimahhot. “Durch das starke Wachstum auf der Nutzerseite erreichten einige neue Händler bereits im ersten Monat Umsätze von über 100.000 Euro allein über Gimahhot.” Besonders stark sei Gimahhot im Computer- und Elektronik-Bereich.

* Unter dem Namen Scoob (www.socialcommerce.de) lanciert die Internetagentur dotSource eine Standardlösung zum Thema Social Commerce. “Wir ermöglichen Online-Händlern mit Scoob eine effektive Kundenbindung. Wiederkaufraten werden erhöht und der Absatz gesteigert”, sagt Christian Otto Grötsch, Geschäftsführer von dotSource. Die standardisierte Add-on-Lösung soll “neue und bestehende E-Commerce Systeme nutzerfreundlich und gewinnbringend erweitern”. Ausgestattet mit umfangreichen Social Commerce Funktionen fördere Scoob den Aufbau einer aktiven Online-Community. dotSource GmbH bietet Scoob als Lizenz oder ASP-Modell an.

* Der Hotelpreisvergleichsdienst bettenjagd.de (www.bettenjagd.de) wird ab sofort von mediaroute vermarktet. Der Hotelpreisvergleichsdienst ging vor rund zehn Wochen ins Netz. Die Jagd beginnt bei bettenjagd.de mit der Eingabe des Ortsnamens. Über die Eingabe eines Hotelnamens bzw. dem Namen einer Kette, die Anzahl der Sterne und die Höhe des Preises lässt sich die Suche verfeinern.

* Mit blapper (www.blapper.de) startet Maxi Kräßig einen etwas anderen Mikrobloggingdienst. “Mit Blapper können die Nutzer direkt von jeder Website aus über ein Bookmark Kurznachrichten erstellen”, erkärt Kräßig das Konzept von blapper. “Auf der persönlichen Profilseite befindet sich ein Life-Stream mit den eigenen Blaps.” So können andere Nutzer sehen, was den jeweiligen Blapperer gerade bewegt und wo im Netz er sich rumtreibt.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.