Kurzmitteilungen: Blog.de, Swoopo, Adjug, Xing, Vivatier, bab.la, PickPark

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform: * Der Bloggerdienst blog.de (www.blog.de), der von mokono betrieben wird, vermarktet neben seinem eigenen Dienst nun auch die Blog-Community myblog.de (www.myblog.de). Ein entsprechender Vermarktungsvertrag wurden kürzlich […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform:

* Der Bloggerdienst blog.de (www.blog.de), der von mokono betrieben wird, vermarktet neben seinem eigenen Dienst nun auch die Blog-Community myblog.de (www.myblog.de). Ein entsprechender Vermarktungsvertrag wurden kürzlich verbeinbart. “Wir freuen uns sehr, myblog.de in unser Vermarktungsportfolio aufnehmen zu können. Damit verfügt mokono über die mit Abstand umfangreichsten Content-Angebote im Blog-Bereich und eine signifikante Reichweite. Wir können unseren Werbekunden drei Millionen Unique Visitors pro Monat bieten – damit machen wir Blogs für Werber operationalisierbar”, sagt Vasco Sommer-Nunes, Gründer und Geschäftsführer der Berliner mokono GmbH.

* Das Online-Auktionshaus Swoopo (www.swoopo.de) legt in den USA an. “Ich bin sicher, dass wir viele Amerikaner von unseren spannenden Auktionen überzeugen können. In den USA gibt es kein vergleichbares Auktionshaus”, sagt Gunnar Piening. Der Geschäftsführer des Auktionshauses, welches früher Telebid hieß, erwartet, dass bis Ende dieses Jahres rund 50.000 Amerikaner Swoopo nutzen, 2009 sollen es 800.000 sein.

* Tomorrow Focus haucht der deutschen Version des britischen Online-Werbemarktplatz Adjug (www.adjug.com) Leben ein. Seit März dieses Jahres sind die Münchner beim Vermittler unverkaufter Werbeplätze an Bord. “Adjug soll in Deutschland gerade mittlere und kleine Websites zu einem attraktiven Marktplatz aggregieren, sodass Agenturen und Werbetreibende attraktive Restplätze einfach und zielgenau buchen können”, sagt Christoph Schuh von Tomorrow Focus.

* Davide Villa heuert beim Business-Netzwerk Xing (www.xing.com) als Senior Vice President B2B an. In der neugeschaffenen Position leitet Villa sämtliche B2B-Aktivitäten des Unternehmens – beispielsweise den gesamten Marketplace, Advertising, Best Offers, Company Pages und Enterprise Groups. Zuletzt war Davide Villa als Vorstandschef für Monster Deutschland sowie die Regionen Österreich, Schweiz, Tschechien, Polen und Ungarn tätig. “Mit Davide Villa haben wir einen der erfahrensten Manager im internationalen Recruiting Markt und einen ausgewiesenen Spezialisten für den Aufbau neuer Geschäftsfelder für uns gewinnen können“, so Lars Hinrichs, Vorstandsvorsitzender von Xing.

* Die Haustier-Community Vivatier (www.vivatier.de), die im März dieses Jahres in Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Start gegangen ist, verkündet erstmals Zahlen. Ein halbes Jahr nach dem Launch verfüge der Dienst über 3.000 registrierte Mitglieder. “Das exponentiell hohe Wachstum übertrifft unsere Erwartungen. Gleichzeitig bestätigt es uns aber auch in der Annahme, dass im deutschsprachigen Raum großes Interesse an Special-Interest-Inhalten ganz allgemein und speziell unter Tierliebhabern ein starkes Bedürfnis nach dem persönlichen Austausch mit Gleichgesinnten über digitale Medien besteht”, sagt Matthias Moosbrugger vom Betreiber Vorarlberger Medienhaus.

* Die Sprachplattform bab.la (bab.la) wird mobil. “Nutzer können nun einfach per Handy kostenlos in über 1 Million Einträgen nach der richtigen Übersetzung in Englisch, Spanisch, Chinesisch oder Türkisch suchen”, teilen die Hamburger mit. Zu guter Letzt haben die Startupper aus der Hansestadt auch noch für iPhone-Nutzer eine eigene Version gebaut.

* Mit PickPark (www.pickpark.de) bringt Artur Schlaht ein soziales Netzwerk für Websites ins World Wide Web. “Mithilfe von PickPark können Sie kostenfrei Werbung für Ihr Onlineprojekt machen. Mit unserem Exchange Programm tauschen Sie Anzeigen innerhalb eines von Ihnen vorher zusammengestellten Netzwerks”, erklärt Initiator Schlaht das Konzept.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#Zahlencheck Wimdu: Über 60 Millionen Verlust seit dem Start

Wimdu: Über 60 Millionen Verlust seit dem Start
Montag, 25. Juni 2018 Alexander Hüsing

Nach dem Verkauf von Wimdu an den Ferienwohnungsvermittler Novasol blieb beim airbnb-Wettbewerber kaum ein Stein auf dem anderen. Mit guter Tendenz aus den roten Zahlen: Der Jahresfehlbetrag lag 2016 bei nur noch 3 Millionen Euro (Vorjahr: 11,2 Millionen).

Interview Im Duisburger Hafen legen nun auch Startups an

Im Duisburger Hafen legen nun auch Startups an
Montag, 25. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Unser Programm dauert zwölf Monate, weil wir uns bewusst gegenüber anderen Plattformen abheben wollen. Bei uns geht es darum, die Startups nachhaltig zu fördern. Erfolgreiches Gründen lebt ja nicht vom schnellen Start”, sagt Peter Trapp, Geschäftsführer des startport.

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.