Kurzmitteilungen: roccatune, 1000Mikes, babbel, Sauspiel, TopTarif, Unister, Venture Lounge

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Die kürzlich gestartete Online-Musikbox roccatune zündet die nächste Stufe und startet den Ausbau Richtung Social Music Network. Als ersten Schritt können die roccatune-Nutzer ein eigenes […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Die kürzlich gestartete Online-Musikbox roccatune zündet die nächste Stufe und startet den Ausbau Richtung Social Music Network. Als ersten Schritt können die roccatune-Nutzer ein eigenes Profil erstellen. “Die Profilseite ist der erste und auch wichtigste Bestandteil unseres Social Music Networks, zu dem sich roccatune in den nächsten Wochen sukzessive entwickeln wird”, sagt Constantin Thyssen, Gründer und Geschäftsführer von roccatune. In den kommenden Wochen sollen weitere “interaktive Funktionen” folgen. “Nutzer werden einander als Freunde hinzufügen, sich gegenseitig aktiv Musik empfehlen und diese auch bewerten können.”

* Der User-generated-Webradiodienst 1000Mikes (www.1000mikes.com) expandiert nach Großbritannien und die Niederlande. Damit ist das junge Start-up nun in fünf Ländern vertreten. Mit Hilfe von 1000Mikes und einem Telefon oder Handy kann jeder seinen eigenen Radiosender starten. Wer live zu einer bestimmten Uhrzeit mit einem Beitrag beginnt, kann diesen auf der Plattform ankündigen. Wer den Bericht verpasst hat, kann über das Archiv das Ereignis im Nachhinein noch einmal erleben.

* Die Sprachlernplattform babbel (www.babbel.com) setzt bei der Wissensvermittlung nun auf so genannte interaktive Tutorials. “Mit den multimedialen und kommunikativen Möglichkeiten des Internets können wir Übungen, die sonst eher trocken sind, interaktiv und unterhaltsam gestalten. Wer mit Spaß lernt, lernt viel effektiver“, sagt Ulrike Kerbstat, die als Fremdsprachendidaktikerin für die Lerninhalte bei Babbel verantwortlich ist. babbel startete vor knapp acht Monaten und verfügt nach eigenen Angaben bisher über 70.000 registrierte Nutzer.

* Die Online-Schafkopf-Community Sauspiel (www.sauspiel.de) nennt neue Zahlen: Nach eigenen Angaben verfügt der kleine Spieledienst inzwischen über 55.000 Nutzer, welche in den 18 Monaten seit dem Start bereits 25 Millionen Partien Schafkopf gespielt haben. Mit einer Facebook-Applikation wollen die Betreiber nun weitere Nutzer für das traditionelle Kartenspiel gewinnen.

* Thies Sander wirkt ab sofort als Geschäftsführer der Tarifvergleichsplattform TopTarif (www.toptarif.de). Zuvor war er Unternehmensberater bei Boston Consulting in Berlin und New York. Anschließend leitete er bei der adidas AG den Strategiebereich für Global Operations. “Seit der Gründung von toptarif.de im letzten Jahr hat das Unternehmen ein enormes Wachstum erfahren. Mittlerweile werden hier über 70 Mitarbeiter beschäftigt, die dafür Sorge tragen, dass Verbrauchern für alle gängigen Tarife stets die günstigsten Alternativen zum Wechseln, ein hervorragender Service sowie eine kompetente Beratung geboten werden”, sagt Sander.

* Ralph Michaelsen übernimmt im kommenden Jahr die Verantwortung für alle touristische Aktivitäten beim Leipziger Webunternehmen Unister. Der 43-Jährige arbeitete zuletzt als Geschäftsführer bei Alltours. “Ein Profi wie Ralph Michaelsen wird uns helfen, die Marktposition unserer Internetportale auszubauen und neue Geschäftsfelder in der Touristik zu erschließen”, sagt Thomas Wagner, Geschäftsführer von Unister. Das Touristik-Portfolio von Unister besteht aus dem Online-Reisebüro ab-in-den-urlaub.de (www.ab-in-den-urlaub.de), hotelreservierung.de (www.hotelreservierung.de) und dem noch nicht offizielle gestarteten Dienst fluege.de (www.fluege.de).

* Bei der Venture Lounge am Dienstag in Berlin (Thema: Web 2.0. IPTV, Mobile & Games) setzten sich die Browserspieleschmiede playnik (www.playnik.de), der Online-Optiker Mister Spex (www.misterspex.de) und der Produktvideovermittler Cliplister (www.cliplister.com) gegen die Konkurrenz durch. Neben den drei Gewinnern präsentieren in der Hauptstadt auch Justaloud, trivago, moreTV, Preisbock, roccatune und Jupidi.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Takeaway übernimmt Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway übernimmt Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.