Kurzmitteilungen: deals.de, billiger.de, SemiGator, nexxter, dialo.de, BusinessLive

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Die Schnäppchen-Community deals.de ist schon eine Weile offline. Nun hat zumindest die Domain www.deals.de einen neuen Besitzer gefunden. Die eingängige Adresse gehört nun der aha.de […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Die Schnäppchen-Community deals.de ist schon eine Weile offline. Nun hat zumindest die Domain www.deals.de einen neuen Besitzer gefunden. Die eingängige Adresse gehört nun der aha.de Internet GmbH. 65.450 Euro legte das Unternehmen von Jens Kunath für deals.de auf den Tisch. Um die Domain herum will Kunath nun ein Shoppingportal entwickeln. “Noch möchte ich keine Details veröffentlichen. Nur so viel sei schon verraten. Es geht um die Stichworte Preisvergleich, redaktionelle Tipps zu den besten Deals im Internet und auch das Thema Live-Shopping wird seinen Platz finden”, scheibt er in seinem Blog. Die aha.de Internet GmbH will demnächst unter www.aha.de mehrere Produkten nach dem Geld-einsetzen-und-Preis-aufdecken-Prinzip anbieten.

* Der Preisvergleich billiger.de (www.billiger.de) drängt unter dem Namen “miniprice” ins Ausland. Der französische Ableger ist unter www.miniprix.fr bereits online. In Kürze geht der Preisvergleich auch in Italien und Spanien an den Start. “In Deutschland hat sich billiger.de bei den Verbrauchern als einer der
führenden Preisvergleiche etabliert und diesem Erfolg wollen wir Rechnung tragen. Der Rollout ist nur die logische Konsequenz im Ausbau unseres Services”, sagt Geschäftsführer Lars Bauer. Die Sendergruppe ProSiebenSat.1 ist mit 75 % an billiger.de beteiligt.

* Die Verlagsgruppe Handelsblatt beteiligt sich über ihre Online-Tochter economy.one mit 25,1 % an SemiGator (www.semigator.de). Das Unternehmen betreibt seit April einen Online-Marktplatz zum Thema Weiterbildung. “Wir freuen uns, mit der Verlagsgruppe Handelsblatt einen schlagkräftigen Partner gefunden zu haben, der die gesamte Bandbreite der Wirtschafts- und Finanzinformationen in Print und Online abdeckt,” sagt Michael Silberberger, Gründer und Vorstand der SemiGator AG. Derzeit sind nach Unternehmensangaben 125.000 Kurse, Trainings und Seminare in der Datenbank von SemiGator vertreten.

* Der Spiele-Vermarkter nexxter (www.nexxter.com) gewinnt mit Koch Media und wissenmedia zwei neue Kunden. Zudem verlängerte SevenOne Interactive die Zusammenarbeit mit nexxter vorzeitig bis 2009. Koch Media GmbH wirft unter anderem das erfolgreiche Spiel World of Soccer in den Ring. Die nexxter game advertising GmbH mit Sitz in München und Berlin wurde 2007 gegründet und erreicht nach eigenen Angaben derzeit rund drei Millionen Online-Gamer.

* Hermann Hohenberger heuert als Geschäftsführer bei der Auskunfts- und Bewertungsplattform dialo.de (www.dialo.de) an. In der neuen Funktion verantwortet er den weiteren Aus­bau des Auskunftsdienstes in Deutschland, Österreich und der Schweiz und leitet die Bereiche Unternehmens-Organisation, Finanzen sowie Personal. Hohenberger folgt auf Peter Chlosta, der nach acht Jahren Tätigkeit für die Verlags­gruppe Müller Medien, zu der dialo.de seit April des vergangenen Jahres gehört, die Gruppe verlässt, um sich neuen beruf­lichen Herausforderungen als Syndikus und Anwalt zu widmen.

* Das Karriere-Netzwerk BusinessLive (www.businesslive.de) kooperiert mit “Focus Online”. “Vernetzung ist der entscheidende Faktor für eine erfolgreiche Karriere”, sagt Ulf Heyden, Leiter des Channelmanagements von Focus Online. “Mit BusinessLive bieten wir unseren Usern eine hervorragende Plattform, mit der sie ihre Karriere aktiv gestalten können.” Das Karriere-Netzwerk BusinessLive ging im Frühjahr an den Start und lässt sich am besten als eine Mischung aus Karriere-Netzwerk, Stellenbörse und Experten-Marktplatz beschreiben.

* Nur drei Millionen deutsche Internetnutzer gehen per Handy ins Internet, obwohl bereits knapp 26 Mio eine internetfähiges Mobiltelefon besitzen – zu diesem Ergebnis kommt die Erhebung “Mobile Web Watch 2008” der
Managementberatungsfirma Managementberatungs Accenture. “Das Internet hat zum Sprung auf das Handy angesetzt”, sagt Nikolaus Mohr, Geschäftsführer im Bereich Communications & High Tech bei Accenture. “Aber boomen wird es erst, wenn der Verbraucher mehr bekommt als herkömmliches Internet über sein Mobiltelefon.” Denn noch genüge den meisten der Webzugang von zuhause oder im Büro. “Der PC reicht mir aus, um ins Netz zu gehen”, sagen drei von vier Befragten, die die Webfunktion ihres Handys nicht nutzen (79 %). 71 % finden die Kosten für mobile Datenverbindungen zu hoch.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.