six groups startet Live-Community

Die im Oktober des vergangenen Jahres gestartete Meta-Community six groups (www.sixgroups.com) geht mit einem neuen Service auf Nutzerfang. Mit der sogenannten Live-Community wollen Geschäftsführer Bahne Carstensen und seine Mannschaft Antworten auf die Frage: […]

Die im Oktober des vergangenen Jahres gestartete Meta-Community six groups (www.sixgroups.com) geht mit einem neuen Service auf Nutzerfang. Mit der sogenannten Live-Community wollen Geschäftsführer Bahne Carstensen und seine Mannschaft Antworten auf die Frage: “Was passiert auf einer Website genau jetzt?” beantworten. “Eine Livecommunity ermöglicht es Websitebetreibern auf ihren bestehenden Websites eine eigenständige Community einzubinden. Diese wird wie auf six groups funktionieren und lässt sich binnen weniger Minuten starten und per HTML-Code auf jeder beliebigen Seite einfügen”, schreibt Carstensen im Unternehmensblog.

Registrierte Nutzer können so ohne große Probleme miteinander kommunizieren. Anders als beim Avatardienst Weblin müssen die User dafür aber keine Software runterladen. Zum Einsatz kommt die neue Live-Community derzeit bei Segelwelt.de, auf den Cellity-Seiten zur “Facebook Developer Garage” und bei der next08. Martin Recke vom next-Initiator SinnerSchrader ist begeistert von der Community-Applikation: “Die Live-Community von six groups illustriert perfekt das Thema der next08 – get realtime”. Insgesamt eine runde Sache, die six groups auch für Betreiber von gewöhnlichen Websites interessant macht. Auf der anderen Seite erweitert six groups seine potenzielle Zielgruppe dadurch deutlich.

Artikel zum Thema
* Bei six groups findet jeder Topf seinen Deckel

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.