Investorenfusion geplant [April, April]

Große Veränderungen in der deutschen Investorenszene bahnen sich an: Wie aus gewöhnlich sehr gut unterrichteten Kreisen verlautet wollen einige bekannte deutsche Investoren künftig an einem Strang ziehen und nur noch gemeinsam investieren. Noch […]

Große Veränderungen in der deutschen Investorenszene bahnen sich an: Wie aus gewöhnlich sehr gut unterrichteten Kreisen verlautet wollen einige bekannte deutsche Investoren künftig an einem Strang ziehen und nur noch gemeinsam investieren. Noch sind nicht alle Details geklärt, aber angedacht ist offenbar der Zusammenschluss mehrerer Beteiligungsfirmen. Die Gespräche dazu laufen bereits seit 14 Monaten. Nun sind die Verhandlungen offenbar ein gutes Stück vorangekommen.

Das 14-seitige Konzept, welches deutsche-startups.de vorliegt, sieht vor, dass die Samwer-Brüder mit ihrem European Founders Fund (EFF), Burda Digital und Holtzbrinck Ventures (ebenso wie der EFF an deutsche-startups.de beteiligt) ihre Beteiligungen in einen Hut werfen und ein gemeinsames Unternehmen schmieden. Arbeitstitel European Digital Ventures (EDV). Gespräche mit weiteren Investoren und Business Angels, die gerne auch bei EDV mit an Bord sein möchten, laufen noch. Im besten Fall könnte so in kürzester Zeit ein Beteilungsunternehmen mit einem Fondsvolumen von 1,4 Milliarden Euro entstehen.

Offiziell möchte sich keine der beteiligten Firmen zur geplanten Fusion äußern. Eine mit dem Vorgang vertraute Person aus München berichtet jedoch, dass “schon bald mehr Details veröffentlicht werden sollen”. Größter Knackpunkt bei den Verhandlungen waren und sind die konkurrierenten Beteiligungen der jeweiligen Partner. So sind Holtzbrinck und der EFF beispielsweise jeweils an Mütter-Netzwerken, geschlossenen Shoppingdiensten und einigen bekannten sozialen Netzwerken beteiligt. Die entsprechenden Firmen sollen nun offenbar fusionieren. Aber auch in diesem Punkt gilt: Noch ist nichts entschieden. Zumal einige Gründer noch nichts von diesen Planungen wissen.

Artikel zum Thema
* Das Projekt EDV im Überblick

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.