photolovers.de verkauft Bilder

Fotografen und Kunstliebhaber will Malte Daun mit seiner frisch gestarteten Plattform photolovers.de (www.photolovers.de) zusammenbringen. Zum einen können Hobbyknipser aller Art bei photolovers.de ihre eigenen Werke in Poster oder Leinwände verwandeln, zum anderen richtet […]

Fotografen und Kunstliebhaber will Malte Daun mit seiner frisch gestarteten Plattform photolovers.de (www.photolovers.de) zusammenbringen. Zum einen können Hobbyknipser aller Art bei photolovers.de ihre eigenen Werke in Poster oder Leinwände verwandeln, zum anderen richtet sich die Plattform an Fotografen, die einen weiteren Vertriebsweg für ihre zahlosen Bilder suchen. “Der Fotograf stellt lediglich sein Foto zur Verfügung und erhält für dieses ein Honorar, wenn es als Leinwanddruck oder Poster gekauft wird”, sagt Daun. Die gesamte Abwicklung werde von photolovers.de übernommen.

Die Höhe ihres Honorars können die Fotografen beim Münchner Foto-Marktplatz selbst festlegen. Daum empfiehlt eine Provision zwischen 1 und 10 Euro für jedes verkaufte Bild. Die Höchstgrenze liegt bei 200 Euro Provision pro Foto. Die Kosten für die Poster und Leinwände gehen bei photolovers.de bei 3 Euro los und enden bei 300 Euro. Somit sollte für jeden Geldbeutel etwas dabei sein. Ähnlich wie photolovers.de setzt auch WhiteWall (www.whitewall.com) auf einen Foto-Marktplatz. Das Motto beim Ableger der Kunstkette Lumas lautet: “Jeder Mensch ein Künstler, ein Sammler, ein Galerist”. Ingsesamt geht es bei WhiteWall aber deutlich hochpreisiger und exklusiver zu, als bei photolovers.de.

Artikel zum Thema
* Holtzbrinck Networks steigt bei myphotobook ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Keine neue Idee, zwischen Fotografen und Freunden niveauvoller Bilder zu vermitteln. Schafft zusätzliche Vertriebskanäle für Fotografen, von denen es sehr viele gibt.

  2. Ja ich denke auch mal, dass es in dieser Spate ja schon wirklich sehr sehr viele gibt! Wird mit Sicherheit sehr schwer sich dort durch zusetzen!
    Werde mich gleich erstmal selber von der Seite intensiver überzeugen!



  3. Roy

    Sieht nicht schlecht aus. Mir war bisher kein weiterer Dienst bekannt..

  4. Good Luck an die Münchner!!

    TS

  5. Finde ich eigentlich ganz interessant, da man so günstig Bilder einkaufen kann und nicht “klauen” muss. MarionsKochbuch lässt grüßen ^^

  6. nettes konzept, ich mag generell diese ganze “lumas-idee”. in der art, nur über mehr als “nur” fotografen verteilt, bietet http://www.talentarena.de sowas ja auch an. oder http://www.mygall.net für klassiche kunst.

  7. Wünsche Dir viel Erfolg, Malte!



  8. Marcus

    “Ja ich denke auch mal, dass es in dieser Spate ja schon wirklich sehr sehr viele gibt! Wird mit Sicherheit sehr schwer sich dort durch zusetzen!
    Werde mich gleich erstmal selber von der Seite intensiver überzeugen!”

    Ganz ehrlich: Wenn ich schon im Namen eines Unternehmens poste, achte ich doch ein bisschen auf Rechtschreibung, oder?

Aktuelle Meldungen

Alle