Kräftige Finanzspritze für Adconion

Das Online-Werbenetzwerk Adconion (www.adconion.com) verkündet einen Superlativ: So eben habe man die “größte europäische Finanzierungsrunde aller Zeiten im Bereich Online-Medien” abgeschlossen. Die beiden Risikokapitalgeber Index Ventures als Leadinvestor und der bestehende Investor Wellington […]

Das Online-Werbenetzwerk Adconion (www.adconion.com) verkündet einen Superlativ: So eben habe man die “größte europäische Finanzierungsrunde aller Zeiten im Bereich Online-Medien” abgeschlossen. Die beiden Risikokapitalgeber Index Ventures als Leadinvestor und der bestehende Investor Wellington Partners statteten das Unternehmen nach eigenen Angaben mit 80 Millionen US-Dollar (derzeit rund 54 Millionen Euro) aus. “Adconion verfügt über das Netzwerk, das Know-how und die beste Technologie, um ein Marktführer in dem spannendsten Wachstumsmarkt in der gesamten Technologiebranche zu werden”, sagt Dominique Vidal von Index.

Adconion Media wurde 2004 unter dem Namen EuroClick gegründet. Im Branchenjargon werden Anbieter wie Adconion Blind Networks genannt, denn der Werbekunde erfährt nicht, auf welchen Webseiten seine Anzeige erscheint. Das Unternehmen kauft von klassischen Vermarktern unverkaufte Werbeplätze ein und verkauft diese weiter. Aus diesem Grund ist Adconion keine Konkurrenz zu bestehenden Vermarktern, sondern eher eine Ergänzung. Eine Ausnahme bildet das Business-Netzwerk Xing – dieses vermarktet Adconion exklusiv.

Akquisitionen geplant

Mit dem neuen Kapital will Gründer T. Tyler Moebius die Expansion in Europa, den USA und Asien fortsetzen und “damit die Position des Unternehmens als unabhängiger Anbieter von Online-Werbung weiter stärken”. Bereits jetzt unterhält Adconion Niederlassungen in München, Hamburg, London, Paris, New York, Santa Monica, Sydney, Melbourne und Toronto. Ein Teil der neuen Finanzspritze soll zudem in ausgewählte Akquisitionen und die eigene “Behavioural Targeting”-Technologie investiert werden. Das Ziel der Adconion-Mannschaft ist eindeutig: Bis Ende 2008 soll das Unternehmen “zum größten unabhängigen, global tätigen Werbe-Netzwerk für digitale Werbung” aufsteigen.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Wie hoch mag wohl die Unternehmensbewertung gewesen sein?

    Das Ziel zum größten unabhängigen, global tätigen Werbe-Netzwerk für digitale Werbung bis Ende 2008 zu werden finde ich ambitioniert.

  2. Ha! Das waren die 80 Mio. die ich heute morgen aufgeschnappt habe! :D
    (wer jetzt nicht weiß worum es geht, siehe hier)

  3. @sascha

    Das ist kein sooo großes Ziel mehr. Adconion hat schon jetzt knapp 10 Mrd.! PI unter Vermarktung.

    Im Moment wechselt Massen an gutem Person zu Adconion.

  4. Pingback: ethority blog » Freitag: Die Web 2.0-News der Woche

  5. Pingback: Adconion schluckt hiClip :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle