Kurzmitteilungen: Webnews, autoki, Zoomer.de, MeinHundefutter.de, germanblogs, gBox, myliveshopping

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Die soziale News-Community Webnews (www.webnews.de) erweitert ihr Angebot um lokale Nachrichten. In der neuen Rubrik “Lokal” finden Nutzer nun Nachrichten aus verschiedenen Städten. “Darüber hinaus […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Die soziale News-Community Webnews (www.webnews.de) erweitert ihr Angebot um lokale Nachrichten. In der neuen Rubrik “Lokal” finden Nutzer nun Nachrichten aus verschiedenen Städten. “Darüber hinaus gibt es ein Verzeichnis sämtlicher Orte; von Groß- über Kreis- bis zu Kleinstädten und Stadtteilen, für die bereits lokale Nachrichten vorhanden sind. Zum Start sind es ca. 80 Stadtportale”, teilt das Unternehmen mit.

* Mitgründer Thomas Kuwatsch hat sich aus “der aktiven Mitarbeit” bei der Berliner Auto-Community autoki (www.autoki.com) zurückgezogen und lebt wieder dauerhaft in Leipzig. “Private Beweggründe waren hier die ausschlaggebende Kraft”, sagt er gegenüber deutsche-startups.de. Inzwischen arbeitet Kuwatsch als Portalmanager Auto.de (www.auto.de) aus dem Hause unister. autoki will er künftig “beratend unterstützen”. Die Zukunft der Plattform sieht er optimistisch: “autoki wird natürlich weiterhin den Markt der Auto-Communities anführen und mit dem Team von Katharina Toparkus, Silvio Schimke und Guido Blattmann auch in 2008 weitere Autobegeisterte für sich gewinnen”.

* Die geplante Nachrichtenplattform Zoomer.de aus dem Hause Holtzbrinck (auch an deutsche-startups.de beteiligt) soll nach einem Bericht von “Welt Online” eng mit der Studenten-Community studiVZ (www.studivz.net) verzahnt werden. “StudiVZ-Mitglieder könnten direkt zu Zoomer.de gelockt werden – wo wiederum Geld mit Werbung gemacht wird”, heißt es in dem Bericht. Mitherausgeber von Zoomer.de wird laut “Tagesspiegel” der ehemalige “Tagesthemen”-Sprecher Ulrich Wickert. Mit Videokommentaren will sich Wickert dort künftig in Szene setzen.

* Die Blog-Plattform germanblogs (www.germanblogs.de) wird nach einem Bericht von “w&v” künftig von Holtzbrinck eLab betreut. Der neue Geschäftsführer Frank Penning, Director bei Holtzbrinck eLab, wird das Unternehmen künftig unter dem Namen Worldblogs Ltd. führen. Ursprünglich war germanblogs ein Projekt der Agentur Boogie Medien (Lars Diederich, Carsten Schütte). Beim Blognetzwerklief es dem dem Bericht zufolge “zuletzt nicht rund. Die angestrebten Nutzerzahlen wurden nicht erreicht und die Geschäftsführung war mit dem Investor Holtzbrinck uneins über die künftige Strategie”.

* Bei MeinHundefutter.de (www.meinhundefutter.de) kann jeder Bellobesitzer aus 24 Zutaten seinem Hündchen sein ganz individuelles Hundefutter zusammenstellen. Ins Leben gerufen haben den Online-Shop Marcel Spindler und Sven Meyer. Die technische und optische Umsetzung sind leider noch sehr verbesserungswürdig.

* Der b-to-v-Investorenkreis investiert in den amerikanischen Online-Geschenkeservice gBox (www.gbox.com). Über die Höhe der Finanzspritze ist nichts bekannt. Die Geschenke-Plattform, die in Communitys eingebettet werden kann, ermöglicht es Nutzern, Wunschlisten zum Thema Lieder zu einzustellen. Die Kontaktpersonen können diese Listen einsehen, die Lieder kaufen und dem Wunschlistenersteller schenken. Vorstandsboss von gBox ist Stefan Röver, der in Deutschland als Mitgründer der Brokat AG bekannt wurde. Mit dem neuen Geld soll die “Expansion des Unternehmens zügig vorangetrieben werden”.

* Mit myliveshopping.de (www.myliveshopping.de) will der 24-jährige Student Mathias Jacobs “Licht ins Dickicht der verschiedenen deutschsprachigen Live-Shopping-Anbieter” bringen. Die Website bietet einen aktuellen Übersicht über alle Anbieter und ihre jeweiligen Angebote.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Blog » Blog Archive » Kurzmitteilungen: Webnews, autoki, Zoomer.de, germanblogs, MeinHundefutter.de, gBox, myliveshopping.de

  2. Die Website von meinhundefutter.de ist wirklich noch arg verbesserungswürdig. Ich bin gespannt ob Hundebesitzer es annehmen. Ist ja schließlich kein Müsli ;-)!

    Viel Erfolg wünsche ich trotzdem :-)



  3. Bubble 2.0

    Das hatten wir doch alles schon mal. Langsam wird es echt absurd: Erst mussten wir ansehen wie HalloHund, Dogspot.de und die anderen Spinner Ihre Social Networks für Tiere bauen. Jetzt wird MyMuesli auch noch tierisch kopiert. Hat den keiner mehr sinnvolle Ideen? Erinnert sich niemand mehr an Pets.com?

  4. Muss man eigentlich andere gleich als Spinner bezeichnen, nur weil man nicht an deren Konzept glaubt? Irgendwie kann man auch zivilisiert miteinander kommunizieren.



  5. shm

    …das wird bestimmt “Startup des Jahres 2008″. Die Optik ist wahrscheinlich für Hunde optimiert, da sollte man nicht so kritisch sein!

    Ganz heiß auch: meinkatzenstr.eu



  6. Marcus Oswald

    Bedeutet der Rücktritt vom dem Autoki-Gründer wohl das Scheitern des Projektes “autoki”. Die wurden wohl von den Häusern Holtzbrinck (Autoplenum.de) und SIXT (Carmondo.de) überrant?

    Ist wohl nicht so einfach als Start-Up gegen zwei “Riesen” anzutreten…



  7. Cheater

    meinhundefutter.de ist zwar die brutalstmögliche Kopie von mymuesli.de, hätte aber durchaus Potential, wenn man sieht, welchen Kult die Hundebesitzer um ihre Köter betreiben. Ich sagte, hätte Potential, weil die Macher von meinhundefutter.de leider das Konzept von mymuesli.de nicht verstanden haben.

    Man kann bei meinhundefutter.de keine optimale Ernährung für seinen Bello zusammenklicken, sondern eigentlich nur zwischen 4 fertigen Mischungen wählen. Die sonstigen “Leckereien” werden ja nicht untergemischt, sondern getrennt verfüttert. Das wäre etwa so, als wenn es bei mymuesli.de nur 4 fertige Müslimischungen gäbe und dann eben noch Kekse und Schokoladentafeln und Hustenbonbons.

    Da fehlt noch der Mehrwert für den Hundebesitzer.

  8. Ich suche ja noch ein Angebot für Katzenfutter. Unsere ist da manchmal etwas wählerisch.

    Ich frage mich gerade, warum noch niemand auf die Idee gekommen ist, dass man aus verschiedenen Zutaten, Destillationsarten sowie Gebinden seinen eigenen Schnaps brennen lassen kann. Domain wäre dann mein.schna.ps oder so. Das wäre dann wirklich mal eine richtige Schnapsidee… ;-)



  9. Gonzo

    http://www.mybutterbrot.de

    Jetzt schnell noch investieren.



  10. Gonzo

    Wer ist eigentlich mit “Mein…” gemeint?

    Der Hund oder der Besitzer?



  11. Jan

    Es gibt jetzt auch eine user-generated Kaffee Plattform :-)

    http://www.sonntagmorgen.com

  12. Hallo Bubble 2.0, als einer der Gründer von dogSpot.de bin ich mit Deiner Bezeichnung als Spinner und dem Vergleich mit Pets.com nicht einverstanden. Ich denke Du solltest vor einer solche Aussage mal recherchieren. Hunde-Communities funktionieren, für die Nutzer und auch kommerziell. Dogster hat in USA schon eine halbe Million Mitglieder und macht Werbeumsätze in Millionenhöhe, die sich jährlich verdoppeln. Zwar will Dogster.com jetzt auch wie Pets.com an die Börse gehen, aber auf Basis eines profitablen Geschäftsmodells. Wir sind in jedem Fall der Meinung, dass vertikalen Netzwerken wie dogSpot.de die Zukunft gehört, die Analysten ebenfalls: http://mashable.com/2008/01/06/advertisers-increasingly-eying-niche-social-networks/

    Wirf außerdem auch mal nen Blick auf unsere Community, da siehst Du wie begeistert die Nutzer für das Thema sind. Wir sind es auch! Tobias

  13. Das “build-to-order”-Prinzip auf die Mischung von Hundefutter zu übertragen ist bemerkenswert.

    Deshalb ganz klar: mein Startup der kommende Dekade



  14. leo

    #

    Die Website von meinhundefutter.de ist wirklich noch arg verbesserungswürdig. Ich bin gespannt ob Hundebesitzer es annehmen. Ist ja schließlich kein Müsli ;-)!

    Viel Erfolg wünsche ich trotzdem :-)

    Kommentar von Manuel Langele — 21. Januar 2008 @ 18:18

    Ich kann mich nur anschließen. Ganz abgesehen davon… auf welche seltsame ideen fanatische Hundebesitzer und Hundefanatiker kommen…. mir bedeuten die kleinen (und manchmal auch kuh-ähnlich großen) vieher nicht gerade viel.



  15. Peter

    Für mich ist meinhundefutter ein ganz normaler Shop.

    Was kann ich denn da mischen? Nichts.

    Das ganze funktioniert überigens im “traditionellen” Web 0.0 (ja null) Stil schon seit jahren und sehr erfolgreich. Es gibt in deutschland einige Firmen die “speziell gemischtes” Hundefutter über Callcenter direkt verkaufen und an die Haustüre liefern lassen.


    Demnächst gibts wohl auch noch “My(mein)Mittagessen – misch deinen Essen selbst” ;-)

    Zur Auswahl stehen
    Vorspeise: kleiner Salat, Suppe
    Hauptgericht: 1 Dose Ravioli, 1 Dose Gulaschsuppe
    Nachtisch: Schokopudding, Erdbeereis
    So, fertig ist mein social Networking, do it yourself, mega monster Shop mit eigener Mischfunktion. ;-)

  16. Hallo erstmal,

    tja was kann man eigentlich bei meinhundefutter.de mixen?

    1. Erstelle deinen eigenen Keksmix
    2. Erstelle deinen eigenen Leckereienmix
    3. Kombiniere doch mal verschiedene Trockenfuttersorten oder mixe sie gar mit verschiedenen Kekssorten.

    Soviel erstmal dazu, das Wort “Spinner” verbitte ich mir.

    Ich würde gern mehr schreiben aber ich muss jetzt mal los die Bestellungen entüten.



  17. Michael

    @Marcel, kannst Du denn ungefähre Zahlen liefern, wie viele Bestellungen bei Euch pro Monat bisher ca. eingingen?
    Habt Ihr außerdem vor, die Webseite noch zu überarbeiten/überarbeiten zu lassen?

    Grüße

  18. Hallo Michael,

    der Shop ist erst seit dem 22.01.2008 online, wir haben seit gestern etwa 15 Mails von Hundehaltern bekommen die uns mitgeteilt haben welches Futter Sie für Ihren Hund immer bestellen, verschieden Produkte davon werden wir in unsere Produktpalette aufnehmen.

    Zu den “Bestellungen” kann ich dir leider keine genaue Zahl nenen aber ich denke für den ersten Tag und ohne viel Werbung war das schon erfolgreich.

    Das Design soll in den kommenden Wochen überarbeitet werden, aber da ich kein Grafikgenie bin wird das noch ein weilchen dauern. Vielleicht kannst du uns ja helfen ^^

    Grüße aus Berlin

    p.s. ich bin dann erstmal packen ^^



  19. Michael

    Ah, ok. Hatte mich nicht weiter informiert und wusste deshalb nicht, dass Ihr erst seit gestern online seid.

    Sehe ich es richtig, dass bei Euch weniger das Futter an sich hinsichtlich den beinhalteten Zutaten gemischt sondern vielmehr die einzelnen “Futterarten”, also Leckereien, normales Futter etc. in der Kombination und Anzahl gemischt werden können? Oder kann ich mir für meinen Bello auch Futter mit Häringgeschmack, Geflügelzutaten und gesunden Karottenstücken in einer Tüte zusammen mixen?

  20. Pingback: nicozorn.com; ein Marketing-Blog » Archiv » Live-Shopping-Schaufenster-Aggregation

  21. “Kurzer Reifenwechsel. Wir sind gleich fertig und danach startet autoki wieder durch – besser als je zuvor.”
    Scheinbar das Ende von Autoki…

  22. Pingback: Germanblogs Topmodel » Der Dwarslöper

  23. Pingback: Canimix mischt Hundefutter – Tengelmann und Fessnapf-Gründer Torsten Toeller unterstützen das Start-up :: deutsche-startups.de

  24. Pingback: ePetWorld gewinnt Blumberg Capital als Investor und sammelt Millionensumme ein :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle