Samwer-Brüder steigen beim B2B-Marktplatz Teqport ein

Die Samwer-Brüder Alexander, Marc und Oliver steigen mit ihrem European Founders Fund bei Teqport (www.teqport.com) ein. Das 2005 gegründete Unternehmen betreibt einen B2B-Marktplatz für Über- und Restbestände der ITK-Branche (Informations- und Telekommunikationstechnologie). “Die […]

Die Samwer-Brüder Alexander, Marc und Oliver steigen mit ihrem European Founders Fund bei Teqport (www.teqport.com) ein. Das 2005 gegründete Unternehmen betreibt einen B2B-Marktplatz für Über- und Restbestände der ITK-Branche (Informations- und Telekommunikationstechnologie). “Die Handelsumgebung steht neben Verkäufern auch Käufern zur Verfügung. Sie unterstützt den gesamten Vermarktungsprozess von Über- und Restbeständen, z.B. mobile Endgeräte und Notebooks – von der Identifikation einzelner Posten bis zum Verkauf”, teilt das Unternehmen mit.

“Teqport passt gut in unser Investitions-Portfolio, da es sich einer intelligenten, webbasierten Geschäftsidee mit hohem Marktpotenzial widmet. Wir freuen uns, das weitere Wachstum dieses global ausgerichteten B2B-Marktplatzes aktiv zu unterstützen”, sagt Oliver Samwer. Der European Founders Fund (auch an deutsche-startups.de beteiligt) investierte zuvor bereits in den Miet-Marktplatz erento (www.erento.com) und den Produktionsmarktplatz mfg.com (www.mfg.com). An Teqport ist auch Carrington Equity beteiligt.

Artikel zum Thema
* Die Beteiligungen des European Founders Fund im Überblick

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.