YouTube landet in Deutschland

Nach diversen Ankündigungen und noch mehr Diskussionen mit der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) schickt Google nun die Video-Community YouTube über den großen Teich und macht deutschen Anbietern wie Clipfish, […]

Nach diversen Ankündigungen und noch mehr Diskussionen mit der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) schickt Google nun die Video-Community YouTube über den großen Teich und macht deutschen Anbietern wie Clipfish, MyVideo und sevenload Konkurrenz. “Wir freuen uns sehr, unserer deutschen Community eine lokale Version von YouTube präsentieren zu können”, sagt Chad Hurley, Vorstandschef und Mitgründer von YouTube.

Neben den Videos der Nutzer finden Onliner beim deutschen YouTube-Ableger auch Filmchen von diversen Partnern. “Dazu gehören Rundfunkanstalten, Sportorganisationen, Verlage, Musiklabels, Parteien, Filmvertriebe und Künstler”, teilt die YouTube-Mutter Google mit. Darunter etwa die Deutsche Welle, Greenpeace und das ZDF. Auffällig ist aber, dass trotz allem Lokalkolorit unter den meist gesehenen Videos des Tages beim deutschen Ableger viele englischsprachige Filmchen sind.

Artikel zum Thema
* Freie Bahn für YouTube.de
* Samwer-Brüder verkaufen MyVideo an ProSiebenSat.1

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.