Zehn Fragen an Matthias Henze von Jimdo

Können Sie sich eine Welt ohne Internet vorstellen? Ja, auf jeden Fall. Aber nach einigen Wochen würde ich es sicher vermissen. Und mit jedem Tag, mit jedem Fortschritt, wird es unverzichtbarer. Wann waren […]

Können Sie sich eine Welt ohne Internet vorstellen?
Ja, auf jeden Fall. Aber nach einigen Wochen würde ich es sicher vermissen. Und mit jedem Tag, mit jedem Fortschritt, wird es unverzichtbarer.

Wann waren Sie zum ersten Mal im Internet?
1994. Ich war zu der Zeit Austauschschüler in den USA und meine Gastfamilie hatte schon einen Internetanschluss (2.400er Modem). Diesen “You\’ve got Mail”-Sound werd ich wohl nie vergessen.

Auf welche Website können Sie nicht verzichten?
Netvibes, Google, Wikipedia – und, klar, Jimdo.

Worauf können Sie im Internet verzichten?
Spam. Der nervt einfach nur.

Was war bisher Ihr größter Erfolg?
Die Entscheidung, direkt nach dem Studium und ohne irgendwelche Erfahrungen mit Christian und Fridtjof zusammen NorthClick zu gründen. So viel Spaß bei einer unglaublichen Lernkurve hätte ich in keinem anderen Job haben können. Der zweitgrößte war sicher der Start von Jimdo. Diese Zeit gemeinsam mit den Jungs und dem Team zu erleben ist einfach unglaublich großartig.

Was Ihr größter Flop?
Da gibt’s einige. Einer war unsere erste Mailingaktion mit NorthClick – an Weinhändler. Die hatten wir uns als erste Zielgruppe ausgesucht, haben ein aufwändiges Mailing gestaltet, selbst produziert, eine Nacht lang gedruckt und gefaltet – und ich habe alle Empfänger nachtelefoniert. Erfolgsquote gleich null. Lernen durch Schmerzen nennt man das wohl auch.

Worüber können Sie lachen?
Über Christian und Fridtjof – aber am besten immer noch mit ihnen zusammen. Im Dreierteam sind wir was das Lachen angeht, ziemlich unschlagbar.

Was bringt Sie zum Weinen?
Wenn Innovationen aufgrund von gewinnmaximierenden Bedürfnissen vorsätzlich zurückgehalten werden.

Mit wem würden Sie gerne mal tauschen?
Mit Steve Jobs. Tauschen im Sinne von zu sehen wie er denkt.

Was sollte unbedingt mal jemand erfinden?
Die effiziente Speicherung von Energie.

Zur Person
Matthias Henze, Jahrgang 1977, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Uni Kiel und der Handelshögskolan Göteborg. Im Jahr 2004 gründete Henze gemeinsam mit Christian Springub und Fridtjof Detzner die NorthClick GmbH. Anfang 2007 gründete das Trio zusätzlich die Jimdo GmbH. Das Unternehmen bietet einen Websitebaukasten an.

Artikel zum Thema
*

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.