Zehn Fragen an Stephanie Staar von netmoms

Können Sie sich eine Welt ohne Internet vorstellen? Vorstellen: Ja. Wünschen: Nein. Wann waren Sie zum ersten Mal im Internet? Anfang der 90er in New York. Einfarbig und furchtbar. Aber endlich aktuelle News […]

Können Sie sich eine Welt ohne Internet vorstellen?
Vorstellen: Ja. Wünschen: Nein.

Wann waren Sie zum ersten Mal im Internet?
Anfang der 90er in New York. Einfarbig und furchtbar. Aber endlich aktuelle News aus Deutschland.

Auf welche Website können Sie nicht verzichten?
Google Analytics, originalsignal, DailyCandy, Wikipedia.

Worauf können Sie im Internet verzichten?
Auf platzende Blasen.

Was war bisher Ihr größter Erfolg?
Nach unzähligen durchgemachten Nächten (mal mit viel Kaffee, mal mit viel Prosecco) endlich die erste Version von “netmoms.de” online gebracht zu haben.

Was Ihr größter Flop?
Wir hatten für drei Stunden ein RTL-Team im Büro. Der Beitrag wurde nie gesendet.

Worüber können Sie lachen?
Dass viele “Experten” ein Online-Mütternetzwerk für ein Nischenprodukt halten.

Was bringt Sie zum Weinen?
Wenn jemand sagt: “Die Seite ist down!”

Mit wem würden Sie gerne mal tauschen?
Ab Januar 2008 mit Hartmut Ostrowski.

Was sollte unbedingt mal jemand erfinden?.
Selbstregulierendes CSS, Prosecco mit integrierter refill-Funktion.

Zur Person
Stephanie Staar, Tanja Prinzessin zu Waldeck und Pyrmont sowie Jens Echterling helfen seit April Deutschlands Müttern mit “netmoms” bei der Kontaktpflege. Alle haben früher für McKinsey gearbeitet. Staar wirkte zuletzt allerdings als Head of Strategy bei Avarto, der Druck- und Servicesparte von Bertelsmann. Zeitweise arbeitete Staar zusätzlich zu “netmoms” als Managing Director bei “Plazes”. Diesen Zweitjob hat sie inzwischen aber an den Nagel gehängt.

Artikel zum Thema
*

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.