mediap vernetzt Medienmacher

Nach zweimonatiger Testphase geht das Netzwerk “mediap” nun in die öffentliche Betaphase. Mit der neuen Cyber-Plattform will Patrick Gruban, Mit-Gründer von cassiopeia und derzeit selbständiger Berater, “Medienmenschen eine einfache Möglichkeit bieten, sich mit […]

Nach zweimonatiger Testphase geht das Netzwerk “mediap” nun in die öffentliche Betaphase. Mit der neuen Cyber-Plattform will Patrick Gruban, Mit-Gründer von cassiopeia und derzeit selbständiger Berater, “Medienmenschen eine einfache Möglichkeit bieten, sich mit ihrem Können zu präsentieren”. Die persönliche Profilseite – samt Lebenslauf, Arbeitsproben und Schwerpunkten – kann jeder registrierte Nutzer mit wenigen Klicks an seine Bedürfnisse anpassen. Eine schöne Idee ist die Rubrik “Ich arbeite zusammen mit”. Hier können Mitglieder auf Kolleginnen und Kollegen verweisen, mit denen sie gerne zusammenarbeiten. Zu guter Letzt gibt\’s natürlich auch die Möglichkeit sich mit anderen Mitgliedern zu vernetzen.

Für Verlage und Agenturen soll sich mit “mediap” eine Fundgrube öffnen: “Ob Spezialisten für bestimmte Themen gesucht werden oder gleich ganze Teams für Projekte – noch nie war es so leicht, die besten Mitarbeiter zu finden und bereits online einen umfassenden Eindruck von ihrem Können zu erlangen”. Derzeit ist das Netzwerk für Medienschaffene kostenlos. Später sollen “einige aufwändige Module Teil einer kostenpflichtigen Premium-Version” werden.

Artikel zum Thema
* Viadeo sammelt 5 Millionen Euro ein
* Xing auf gutem Kurs
* Xing übernimmt Neurona
* Kampf der Business-Netzwerke

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: ComeUnited.Com richtet sich an Künstler aller Art :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle