Superlearn startet durch

Die Bildungsplattform “Superlearn” hat den Beta-Status hinter sich gelassen und startet nun durch. Vor dem Startschuss haben die Chemnitzer noch am Layout geschraubt und den Dienst um zahlreiche Features erweitert. Neu sind beispielsweise […]

Die Bildungsplattform “Superlearn” hat den Beta-Status hinter sich gelassen und startet nun durch. Vor dem Startschuss haben die Chemnitzer noch am Layout geschraubt und den Dienst um zahlreiche Features erweitert. Neu sind beispielsweise “Web-2.0-typische TagClouds”. Diese “zeigen auf einen Blick und jederzeit aktuell, welche Termine anstehen”. Das Grundkonzept von “Superlearn” ist geblieben: “Die Wissens-, Lern- und Networking-Community, richtet sich an Wissenschaftler, Lehrende, Coaches und andere Wissbegierige, die ihr Wissen weitergeben, austauschen und erweitern wollen”.

Mit der Resonanz in der Testphase ist Gründer Tobias Knoof zufrieden: Seit Beginn der Beta-Phase im Januar habe sich bereits eine aktive Community gebildet, die durch das Einstellen von Artikeln und Trainingsunterlagen sowie durch das Angebot von Terminen, Kursen oder Seminaren einen Online-Wissenschatz geschaffen habe. “Mehr als 600 Fachartikel, etwa aus den Bereichen Coaching, Kreativität oder Wissenschaft/Forschung unterstreichen die rege Beteiligung der Wissensnehmer und -geber”.

Artikel zum Thema
* Superlearn bündelt Wissen

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.