comly.de kämpft für gemeinnützige Organisationen und Vereine

“Das Gute zählt” steckt schwarz auf weiß auf der Website “comly.de“, einer Online-Plattform für sozial, gesellschaftlich, kulturell, sportlich und anderweitig engagierte Menschen und Organisationen. Ausgedacht haben sich diesen Hort der Wohltätigkeit Heinz Hafner, […]

“Das Gute zählt” steckt schwarz auf weiß auf der Website “comly.de“, einer Online-Plattform für sozial, gesellschaftlich, kulturell, sportlich und anderweitig engagierte Menschen und Organisationen. Ausgedacht haben sich diesen Hort der Wohltätigkeit Heinz Hafner, Daniel Häusser, Nicolai Kohlbauer und Reinhard Vogl von DeutscheDaten – DD PP GmbH. Finanzielle Interesse verfolgen die Süddeutschen, die ansonsten mit isiport.de einen Community-Baukasten betreiben, mit ihrem Projekt “comly.de” keine. Deswegen soll der kostenlose Dienst schon bald in einen Verein ausgelagert werden.

“comly.de” soll Nutzern einfach nur einen Überblick zu wichtigen gesellschaftlichen Themen und gemeinnützigen Organisationen aus den Bereichen Umwelt, Sport, Gesellschaft und Kultur, Soziales, Jugend und Mensch” verschaffen. Alle registrierten Nutzer können solche Organisationen bei “comly.de” eintragen, ausführlich vorstellen und sie so bekannt machen. Andere Nutzer können diese Tipps “entdecken” und somit für noch mehr Aufmerksamkeit sorgen. Insgesamt ein sehr spielerischer Ansatz, der hoffentlich seinen Zweck erfüllt und vielen kleineren Organisationen zu mehr Öffentlichkeit verhilft.

Artikel zum Thema
* bene-fiz.org sammelt Spenden ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Stargebot versteigert Promi-Kram :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle